3. DJI-Kolloquium 2017

Die totgesagte Mitte und der Mythos der Abstiegsgesellschaft

Datum: 28. Juni 2017 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Referieren wird Prof. Dr. Stephan Lessenich (LMU München/Institut für Soziologie), Frau Dr. Jurczyk (Abteilungsleiterin Familie und Familienpolitik/DJI) übernimmt die Moderation.

 

Für die Selbstbeschreibung und Identitätsbildung der bundesdeutschen  Nachkriegsgesellschaft war die "Mitte" ein fester Ankerpunkt. Nur so  lässt sich erklären, dass sozialstatistische Befunde einer vermeintlichen "Erosion" der Mittelschichten in der politisch-medialen Öffentlichkeit immer wieder helle Aufregung provozieren können. Und dass in einem Land, dessen wirtschaftliche Wertschöpfung auf einem historisch nie dagewesenen Niveau angekommen ist, die soziologische Rede von einer Gesellschaft des "Abstiegs" und der "Angst" autosuggestiv verfangen kann. Es scheint, als würde Deutschland Mitte und Maß verlieren - allerdings weniger sozialstrukturell denn kollektivpsychologisch.

 

Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.