Bien, Walter/Schneider, Norbert F. (1998): Kind ja, Ehe nein? Status und Wandel der Lebensverhältnisse von nichtehelichen Kindern und von Kindern in nichtehelichen Lebensgemeinschaften. Famiiensurvey, Band 7. Reihe: DJI: Familien-Survey. Band 7. Opladen: Verlag Leske und Budrich
Mansel, Jürgen/Rosenthal, Gabriele/Tölke, Angelika (1997): Einleitung: Generationenbeziehungen und Generationenverhältnisse. In: Mansel, Jürgen/Rosenthal, Gabriele/Tölke, Angelika (Hrsg.): Generationen - Beziehungen, Austausch und Tradierung. Opladen: Westdeutscher Verlag, S. 7-16
Tölke, Angelika (1997): Beruflich erfolgreich durch Ehe und Familie? Der Zusammenhang von Lebensform und Berufskarriere. In: Geissler, Birgit/Oechsel, Mechtild (Hrsg.): Die ungleiche Gleichheit. Junge Frauen und der Wandel im Geschlechterverhältnis. Opladen: Verlag Leske und Budrich, S. 131 - 150
Tölke, Angelika/Marbach, Jan (1996): Junge Erwachsene - Wandel im Partnerschaftsverhalten und die Bedeutung sozialer Netzwerke. In: Behrens, Jürgen/Voges, Wolfgang (Hrsg.): Kritische Übergänge - Statuspassagen und Institutionalisierung. Frankfurt/M.: Campus, S. 114-153
Tölke, Angelika (1996): Lebensform und berufliche Karriere - Geschlechtsspezifische Entwicklungen im Lebensverlauf. In: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Hrsg.): . Stuttgart, S. 77-97
Tölke, Angelika/Sardei-Biermann, Sabine (1996): Berufliche Erstplazierung und Berufskarriere als Ausdruck der privaten Lebensform. In: Bien, Walter (Hrsg.): Die Familie an der Schwelle zum neuen Jahrtausend. : Verlag Leske und Budrich, S. 167-185
Tölke, Angelika (1996): Der Einfluß von Herkunft, Bildung und Lebensform auf Berufskarrieren. In: Zeitschrift für Frauenforschung. 14 Jg., H. 4, S. 161-177
Tölke, Angelika (1995): Geschlechtsspezifische Aspekte der Berufs- und Familienentwicklung. In: Nauck, Bernhard/Onnen-Isemann, Corinna (Hrsg.): Familie im Brennpunkt von Wissenschaft und Forschung. Neuwied: Luchterhand Verlag, S. 489-504

Contact

+49 89 62306-322
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 Munich

Sponsored by

Bundesministerium für Famile, Senioren, Frauen und Jugend