Eva Sandner, Diplom-Sozialpädagogin, Master of Social Work

Contact

Eva Sandner, Diplom-Sozialpädagogin, Master of Social Work
+49 89 62306-341
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 Munich

Koordination und Leitung von Teilprojekten des Nationalen Zentrums Früher Hilfen

Praxisforschung zu empirisch basierter Qualitätsentwicklung in den Frühen Hilfen

 

Selbstregulation - Kompetenzen von Kindern und Eltern

Somatische Entwicklungspsychologie und Bodynamic

Hochsensibilität - Kindheit - Elternschaft

Ansätze und Programme zur Gewaltfreiheit und Achtsamkeit

Hypnoystemische Ansätze in Beratung und Therapie

Refle, Margot/Voigtländer, Christiane/Sandner, Eva/Hahn, Michael (2015): Modul 1. Aufgaben und Rolle klären. Reihe: Qualifizierungsmodule für Familienhebammen und Familien-Gesundheits-und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger. Köln. PDfile: Download
Refle, Margot/Voigtländer, Christiane/Sandner, Eva/Hahn, Michael (2015): Modul 2. Vernetzt arbeiten. Reihe: Qualifizierungsmodule für Familienhebammen und Familien-Gesundheits-und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger. Köln. PDfile: Download
Schlipphak, Karin/Sandner, Eva/Hahn, Michael/Refle, Margot/Voigtländer, Christiane (2015): Modul 3. Ressourcenorientiert mit Familien arbeiten. Reihe: Qualifizierungsmodule für Familienhebammen und Familien-Gesundheits-und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger. Band 3. Köln. PDfile: Download
Refle, Margot/Voigtländer, Christiane/Sandner, Eva/Hahn, Michael/Schlipphak, Karin (2015): Modul 4. Gespräche mit Familien führen. Reihe: Qualifizierungsmodule für Familienhebammen und Familien-Gesundheits-und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger. Band 4. Köln. PDfile: Download
Refle, Margot/Voigtländer, Christiane/Schlipphak, Karin/Hahn, Michael/Sandner, Eva (2017): Modul 5. Elterliche Kompetenzen stärken. Reihe: Qualifizierungsmodule für Familienhebammen und Familien-Gesundheits-und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger. Band 5. 1 Aufl. Köln. PDfile: Download
Schlipphak, Karin/Sandner, Eva/Hahn, Michael/Refle, Margot/Voigtländer, Christiane (2015): Modul 6. Entwicklung begleiten. Reihe: Qualifizierungsmodule für Familienhebammen und Familien-Gesundheits-und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger. Band 6. 1 Aufl. Köln. PDfile: Download
Refle, Margot/Voigtländer, Christiane/Schlipphak, Karin/Hahn, Michael/Sandner, Eva (2015): Modul 7. Eltern-Kind-Interaktion begleiten. Reihe: Qualifizierungsmodule für Familienhebammen und Familien-Gesundheits-und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger. Köln. PDfile: Download
Kindler, Heinz/Sandner, Eva (2012): Children of divorce in Germany. In: Kääriäinen, Aino/Hämäläinen, Juha/Pölkki, Pirjo (Hrsg.): Challenges of divorce, interventions and children. Helsinki: Ensi- Ja Turvakotien Liitto, S. 16-33
Thiessen, Barbara/Sandner, Eva (2012): Familienbilder bei Professionellen: Bei "Risikofamilie" weniger Diversität? In: Effinger, Herbert u.a. (Hrsg.): Diversität und soziale Ungleichheit: Analytische Zugänge und professionelles Handeln in der Sozialen Arbeit. Theorie, Forschung und Praxis in der Sozialen Arbeit. Opladen: Barbara Budrich, S. 142-152
Fichtner, Jörg/Halatcheva, Maya/Sandner, Eva (2011): Diagnostik von hochkonflikthaften Eltern: Erkennen und Einschätzen von eskalierten Trennungskonflikten. In: Walper, Sabine/Fichtner, Jörg/Norman, Katrin (Hrsg.): Hochkonflikthafte Trennungsfamilien. Forschungsergebnisse, Praxiserfahrungen und Hilfen für Scheidungseltern und ihre Kinder. Weinheim: Juventa, S. 39-54
Fichtner, Jörg/Dietrich, Peter S./Halatcheva, Maya/Hermann, Ute/Sandner, Eva (2010): Kinderschutz bei hochstrittiger Elternschaft. Wissenschaftlicher Abschlussbericht. In: Deutsches Jugendinstitut (DJI) (Hrsg.) . , S. 310. PDfile: Download
Sandner, Eva/Thiessen, Barbara (2010): Die gute Mutter revisited - genderkritische Anmerkungen zu Frühen Hilfen. In: IzKK-Nachrichten. H. 1, S. 28-31
Dietrich, Peter S./Fichtner, Jörg/Halatcheva, Maya/Sandner, Eva (2010): Arbeit mit hochkonflikthaften Trennungs- und Scheidungsfamilien. Eine Handreichung für die Praxis. Deutsches Jugendinstitut, S. 70, PDfile: Download
Liste vervollständigenListe reduzieren

seit 2017 wissenschaftliche Referentin im Deutschen Jugendinstitut

seit 2014 selbständig mit Peaceful Solutions - Mediation & GFK-Training

2007 bis 2014 wissenschaftliche Referentin im Deutschen Jugendinstitut

2002 bis 2007 Beratung und Begleitung von Familien als Diplom-Sozialpädagogin

2002 bis 2005 Studium: Master of Social Work, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Schwerpunkte: Sozialarbeitswissenschaft und Soziale Arbeit in Europa

2001 bis 2002 Beratung und Begleitung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen als Diplom-Sozialpädagogin

2001 bis 2007 Freiberufliche, wissenschaftsbasierte Projekte zur Qualitäts- und Organisationsentwicklung in der Sozialen Arbeit

1996 bis 2001 Studium: Diplom-Sozialpädagogik (FH), Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt