Was kostet der Rechtsanspruch auf Ganztag für Grundschulkinder?

Das DJI legt aktuelle Schätzungen zu den Kosten eines bedarfsgerechten Ganztagsangebots durch Schule und Hort vor

Foto: iSTockphoto

14. Mai 2019 -

Erstmals hat das Deutsche Jugendinstitut (DJI) eine Einschätzung der bundesweiten Gesamtkosten für einen bedarfsgerechten Ausbau der Ganztagsbetreuung in Schule und Hort bis zum Jahr 2025 vorgelegt. Die Forscherinnen und Forscher haben auf der Basis von Grundannahmen zu Bedarfen und benötigtem Personal Kostenmodelle für Deutschland erarbeitet.

Grundlagen für die Kostenschätzung sind bestehende Erhebungen, wie die jährliche Ganztagsschulstatistik der Kultusministerkonferenz (KMK), die amtliche Kinderbetreuungsstatistik der statistischen Ämter sowie die vom DJI seit 2016 durchgeführte Kinderbetreuungsstudie (KiBS).

Ein deutschlandweiter Ausbau der Ganztagsbetreuung im Grundschulalter ist ein großer Kraftakt. Es müssen zusätzliche Finanzmittel für Lehrkräfte und weitere pädagogische Fachkräfte über die Halbtagsschule hinaus, bauliche Investitionen sowie die Finanzierung laufender Kosten in Milliardenhöhe bereitgestellt werden.


Pressemeldung
Hintergrundinformation Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder
– Kosten des Ausbaus bei Umsetzung des Rechtsanspruchs

Artikel in der Süddeutschen Zeitung: „So teuer wird der Ausbau der Ganztagsbetreuung“

Kontakt:

Dr. Christian Alt
Leiter Fachgruppe „Lebenslagen und Lebenswelten von Kindern“
Tel.: 089/62306-239
alt@dji.de

Dr. Angelika Guglhör-Rudan
Wissenschaftliche Grundsatzreferentin Fachgruppe „Lebenslagen und Lebenswelten von Kindern“
Tel.: 089/62306-216
guglhoer@dji.de

Marion Horn
Abteilung Medien und Kommunikation
Tel.: 089/62306-311
horn@dji.de

Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.