Einblicke in die aktuellen Daten der Kinder- und Jugendhilfestatistik

Angebote der Kinder- und Jugendarbeit sowie Personalschlüssel in der Kindertagesbetreuung sind Themen der aktuellen Ausgabe von KomDat Jugendhilfe

03. Juli 2019 -

In der ersten Ausgabe dieses Jahres präsentieren die Autorinnen und Autoren eine Erhebung zu den öffentlich geförderten Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit. Sie analysieren die Methoden der umfangreichen Datenerhebung in diesem sehr heterogenen und komplexen Arbeitsfeld. Darauf aufbauend prüfen sie die Qualität dieser Daten. Die Auswertung ist eine Gratwanderung. Um diese Probleme in den Griff zu bekommen, entwickeln die Forscherinnen und Forscher methodische Ansätze weiter. Sie ermöglichen damit empiriebasierte Einblicke zur Reichweite der verschiedenen Angebote.

Außerdem stellen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Auswertungen zum Personalschlüssel in der Kindertagesbetreuung vor. Trotz des anhaltenden Ausbaus der Angebote hat sich der Personalschlüssel in allen Gruppenformen seit dem Vorjahr positiv entwickelt. Es ist jedoch auch hier notwendig, die Messgrößen für Untersuchungen der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung methodisch zu verbessern.

Weitere Themen sind eine Spurensuche in der KJH-Statistik zu Erziehungsberatung sowie die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Hilfen für junge Volljährige. In beiden Bereichen steigen die Fallzahlen.

Die Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik (AKJStat) gibt drei Mal im Jahr die „Kommentierten Daten der Kinder- und Jugendhilfe“ (KomDat) heraus. Sie wird gefördert vom Bundesfamilienministerium sowie vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen und gehört zum Forschungsverbund Deutsches Jugendinstitut/TU Dortmund.

Kommentierte Daten der Kinder- & Jugendhilfe
Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik (AKJStat)


Kontakt:

Dr. Jens Pothmann
Technische Universität Dortmund                             
FK 12 Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie
Forschungsverbund Deutsches Jugendinstitut e.V./
TU Dortmund
Tel.: 0231/755-5557 (Sekretariat)
jens.pothmann@tu-dortmund.de

Marion Horn
Abteilung Medien und Kommunikation
Tel.: 089/62306-311
horn@dji.de

Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.