Sprachliche Bildung in der Kita

DJI liefert Materialien zur praktischen Unterstützung von Fachkräften

Sprachliche Bildung in der Kita mit Materialien des Deutschen Jugendinstituts; Foto: David Ausserhofer/DJI

23. Oktober 2017 -

Fast 7.000 Kitas und Fachberatungen, die am Bundesprogramm Sprach-Kita: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist teilnehmen, sind im Oktober 2017 kostenfrei vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) mit neuen DJI-Materialien für ihre Arbeit ausgestattet worden. Das DJI-Sprachbildungskonzept ist wichtiger Bestandteil des Sprach-Kita-Programms, das 2016 vom Familienministerium mit einer fünfjährigen Laufzeit zur Weiterbildung frühpädagogischer Fachkräfte aufgelegt wurde.

Das neue 60 Seiten starke Ergänzungsmaterial komplettiert den bereits vorliegenden DJI-Praxisband Kinder-Sprache stärken! Damit ist es Kita-Teams nun möglich, Kinder vom ersten Tag in der Krippe bis zum letzten Tag im Kindergarten durchgängig nach demselben Konzept zu begleiten. Folgende Beobachtungs- und Reflexionsinstrumente wurden überarbeitet und liegen der Publikation zum Teil als herausnehmbare Poster und Tafeln bei:

  • Orientierungsleitfäden und ein Dokumentationsschema für die kontinuierliche Beobachtung von Kindersprache;
  • Leitfragen zum Dialoghandeln für die Analyse und Reflexion des eigenen Interaktionshandelns im kollegialen Austausch;
  • Analyse- und Reflexionsbogen, um die sprachförderlichen Potenziale in Alltagssituationen und in Aktivitäten aus dem Bildungskanon zu entdecken und zu nutzen.

Das Deutsche Jugendinstituts unterstützt pädagogische Fachkräfte bereits seit 2003 dabei, den Spracherwerb von Kindern bis zu sechs Jahren zu fördern. Auf der Grundlage des Konzepts der alltagsintegrierten Sprachbildung hat die DJI-Fachgruppe Pädagogische Konzepte für die Kindheit theoretische Grundlagen und konkrete Ideen für die Praxis weiterentwickelt. Aktuell läuft in der Fachgruppe bis Ende 2018 das Projekt Sprachbildung und -entwicklung im Kita-Alltag. Darin werden die in Nordrhein-Westfalen unternommenen Anstrengungen zur Implementierung der alltagsintegrierten Sprachbildung im Elementarbereich evaluiert und die Bedingungen einer wirksamen frühen Sprachbildung erforscht.