DJI informiert in Berlin über Datenbank „Apps für Kinder“

Großer Andrang am DJI-Infostand beim Tag der offenen Tür des Familienministeriums

Familienministerein Dr. Katarina Barley eröffnet den Tag der offenen Tür; Foto: Marc Urlen

29. August 2017 -

Zum Tag der offenen Tür der Bundesregierung öffnete am vergangenen Wochenende auch das Familienministerium seine Pforten. Die zahlreichen Besucherinnen und Besucher nutzten die Gelegenheit, um sich u.a. über die DJI-Datenbank „Apps für Kinder“ zu informieren. Projektleiter Dr. Marc Urlen (DJI) kam am Gemeinschaftsstand der Initiative „Gutes Aufwachsen mit Medien“ sowohl mit vielen interessierten Eltern als auch mit Fachkräften aus Bildungseinrichtungen und Vertreter/innen der Ministerien ins Gespräch. „Der Informationsbedarf zum schier unüberschaubaren digitalen Angebotsmarkt für Kinder ist riesig. So überrascht es nicht, dass unser DJI-Projekt, in dem wir Apps für Kinder aus pädagogischen Gesichtspunkten unter die Lupe nehmen und bewerten, großen Anklang findet. Während die Eltern dankbar sind für unsere App-Empfehlungen, werden von Fachpraxis und Politik insbesondere die Praxisberichte und Trendanalysen mit Interesse zur Kenntnis genommen“, fasst Dr. Marc Urlen zusammen.

Neben dem Deutschen Jugendinstitut waren am Stand folgende Partner vertreten: die Kindersuchmaschine Blinde Kuh, der Deutsche Multimediapreis mb21, die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur, das JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis, jugendschutz.net, Seitenstark e.V. und der Elternratgeber Schau hin!

Weitere Informationen:

www.dji.de/kinderapps

Foto: Dr. Marc Urlen am DJI-Infostand beim Tag der offenen Tür des Familienministeriums.