Zweiter Gleichstellungsbericht

DJI Expertise liefert Daten zu Ganztagsschulen in der Primarstufe

Eine gesichterte Betreuung der Kinder im Grundschulalter hilft Eltern bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

02. Juni 2017 -

Der Zweite Gleichstellungsbericht der Bundesregierung belegt, dass sich die Lebenswirklichkeiten von Frauen und Männern auch heute noch deutlich voneinander unterscheiden. Ein wichtiger Baustein für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Väter und Mütter ist eine gesicherte Betreuung der Kinder, nicht nur im Krippen- und Kindergartenalter, sondern auch, wenn der Nachwuchs in die Grundschule kommt.

Christian Alt, Karin Hüsken und Jens Lange haben in einer DJI-Expertise für den Zweiten Gleichstellungsbericht auf der Grundlage von Erhebungen des DJI-Surveys AID:A (Aufwachsen in Deutschland: Alltagswelten) den Bedarf der Eltern beschrieben.

Die AID:A-Elternbefragung zeigt deutlich, es gibt eine klare Diskrepanz zwischen vorhandenem Betreuungsangebot und den Bedarfen der Eltern. Zwei Drittel aller Familien wünschen einen Platz in Hort und/oder Ganztagsschule, aber nur 39% der Familien haben einen solchen.

Gleichzeitig fallen jene Familien auf, die ihr Kind derzeit in einer Übermittagsbetreuung betreuen lassen, aber viel lieber einen Platz in einer Ganztagsschule oder einem Hort hätten. Nur jede achte Familie (12%) gibt an, für ihr Kind im Grundschulalter keinen Betreuungsplatz zu haben und auch keinen zu brauchen oder zu wollen.

Gewinner dieser Situation sind – wie auch im Bereich der U3-Betreuung – bildungsnahe Familien aus Großstädten, bei denen beide Elternteile berufstätig sind. Sie haben, genauso wie Familien in Ostdeutschland, die besten Chancen, den gewünschten Ganztagsplatz auch zu bekommen.

Weitere Informationen
www.gleichstellungsbericht.de

Die Expertisen zum Zweiten Gleichstellungsbericht finden Sie unter:
http://www.gleichstellungsbericht.de/de/article/51.expertisen.html

DJI-Themenseite GANZTAGSSCHULE

Kontakt
Dr. Christian Alt
Deutsches Jugendinstitut
Zentrum für Dauerbeobachtung und Methoden
alt@dji.de