Thema der DJI-Jahrestagung stößt auf großes Interesse

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig eröffnete am 11. November den Berliner Abend auf der DJI-Jahrestagung. In ihrer Rede dankte sie dem DJI für dessen wissenschaftlich fundierte Beratung auf allen Feldern der Kinder- und Jugendpolitik. Auf dem Programm der Tagung standen „Risikokarrieren im Kindes- und Jugendalter“. Rund 350 Fachleute aus Wissenschaft, Politik und Verwaltung diskutierten in Berlin, welche Problemlagen zu Risiken im Verlauf des Aufwachsens führen und wie beteiligte Institutionen besser kooperieren können.
Bericht des Familienministeriums
Jana Meier (DJI) im Gespräch mit rbb-Kulturradio: Jugendliche Gewalttäter zwischen Jugendhilfe und krimineller Karriere

Bericht im Deutschlandfunk

Die Vorträge/Folien der Referent/inn/en zum Download

13. November 2014 -

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig eröffnete am 11. November den Berliner Abend auf der DJI-Jahrestagung. In ihrer Rede dankte sie dem DJI für dessen wissenschaftlich fundierte Beratung auf allen Feldern der Kinder- und Jugendpolitik. Auf dem Programm der Tagung standen „Risikokarrieren im Kindes- und Jugendalter“. Rund 350 Fachleute aus Wissenschaft, Politik und Verwaltung diskutierten in Berlin, welche Problemlagen zu Risiken im Verlauf des Aufwachsens führen und wie beteiligte Institutionen besser kooperieren können.
Bericht des Familienministeriums
Jana Meier (DJI) im Gespräch mit rbb-Kulturradio: Jugendliche Gewalttäter zwischen Jugendhilfe und krimineller Karriere

Bericht im Deutschlandfunk

Die Vorträge/Folien der Referent/inn/en zum Download