wissenschaftliche Referentin

Irene Hofmann-Lun, Dipl.-Soz.

Contact

Irene Hofmann-Lun, Dipl.-Soz.
Irene Hofmann-Lun
+49 89 62306-236
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 Munich

Qualitative Forschung; Übergangsforschung; Bildungsforschung, Jugendforschung; Berufliche Integration von sozial benachteiligten Jugendlichen, Netzwerkarbeitarbeit Prävention von Schulmüdigkeit und Schulverweigerung; Inklusion; Gender; Ganztagsschulen

Mitglied des DJI-internen Arbeitskreises Gender

Hofmann-Lun, Irene/Furthmüller, Peter (2016): Ganztagsschulen und Inklusion. In: DJI-Impulse. Viel Tempo, wenig Plan. Eine Zwischenbilanz zum Ausbau der Ganztagsschulen. Nr. 113, H. 2, S. 24-27
Hofmann-Lun, Irene/Schünke, Juliane/Reißig, Birgit (Hrsg.) (2015): Welche Rolle spielt die Jugendhilfe in der inklusiven Bildung? Erfahrungen aus Ganztagsschulen im Bereich der Sekundarstufe I - Dokumentation der Fachtagung am 21.11.2014 in Berlin. München/Halle: Deutsches Jugendinstitut. PDfile: Download
Hofmann-Lun, Irene (2014): Mit der Ganztagsschule auf dem Weg zur Inklusion. Wie tragen Ganztagskonzepte und Jugendhilfe zur gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderung an allen Bereichen des Lebens bei? München: DJI. PDfile: Download
Hofmann-Lun, Irene (17.04.2013): Prägnante Ergebnisse aus den Untersuchungen des DJI zum Thema Schulverweigerung. Vortrag. . Fachtagung des Kooperationsverbundes Jugendsozialarbeit „Die Wiederentdeckung der Schule …durch junge Menschen ermöglichen. Beiträge zur Reduktion von Schulabsentismus.“, Bonn
Hofmann-Lun, Irene (2011): Förderschüler/innen im Übergang von der Schule ins Arbeitsleben. Beruflich-soziale Integration durch gesonderte Förderung? Deutsches Jugendinstitut, S. 151, PDfile: Download
Hofmann-Lun, Irene/Michel, Andrea/Schreiber, Elke (2004): Praxisprojekte im Handlungsfeld von Schulmüdigkeit und Schulverweigerung. München; Halle: Deutsches Jugendinstitut, S. 88, PDfile: Download
Liste vervollständigenListe reduzieren

- 1984 Diplom in Soziologie an der LMU München
- freiberufliche Tätigkeiten bei Inbus (ausbildungsbegleitende Hilfen) und Conjobs (Qualifizierungsmaßnahme für ehemals Drogenabhängige), sowie Mitarbeit an verschiedenen Projekten am DJI, Abteilung Gender
- Zwei Kinder
- Seit 1996 wissenschaftliche Referentin am Deutschen Jugendinstitut in der Abteilung Gender und dem Forschungsschwerpunkt Übergänge im Jugendalter


Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.