Publications

Distanzierungsarbeit mit rechtsextrem orientierten Jugendlichen

Hohnstein, Sally
Distanzierungsarbeit mit rechtsextrem orientierten Jugendlichen. Elemente gelingender Arbeit. Magdeburg "Kongress." 06.06.2016
Die pädagogische Arbeit mit rechtsextrem orientierten und rechtsextremen Jugendlichen ist seit gut 25 Jahren Bestandteil von Rechtsextremismusprävention. In diesem Zeitraum haben sich im Handlungsfeld verschiedene Arbeitsformate herausgebildet, in denen Hinwendungs- und Radikalisierungsprozesse bei Jugendlichen aufgehalten bzw. Prozesse der Abkehr von rechtsextremen Szenen und/oder Ideologien unterstützen werden sollen. Trotz der Unterschiedlichkeit der Formate und ihrer Zielgruppen konnte auf der Basis einer bundesweit durchgeführten Befragung von Fachkräften in Angeboten der Arbeit mit einstiegsgefährdeten und ausstiegswilligen Jugendlichen eine Reihe übergreifend relevanter struktureller Voraussetzungen und Rahmenbedingungen sowie Vorgehensweisen identifiziert werden, die sich positiv auf das Gelingen von Distanzierungsarbeit auswirken können. Im Vortrag sollen diese Elemente gelingender Arbeit mit rechtsextrem orientierten und rechtsextremen Jugendlichen vorgestellt werden.

Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.