Publications

In der Freizeit für das Leben lernen

Furtner-Kallmünzer, Maria/Hössl, Alfred/Janke, Dirk/Kellermann, Doris/Lipski, Jens (2002):
In der Freizeit für das Leben lernen. Eine Studie zu den Interessen von Schulkindern.
München: Deutsches Jugendinstitut Download
Download
Spaß macht klug
Spaß muss es machen und den Interessen entsprechen: Dann sind den außerschulischen Aktivitäten von Kindern kaum Grenzen gesetzt. Die AutorInnen haben Schülerinnen und Schüler zwischen 10 und 13 Jahren von verschiedenen Schularten und aus verschiedenen Regionen nach ihren Interessen, Hobbys und Freizeitaktivitäten befragt.
Einige Ergebnisse: Kinder erwerben Wissen und Können zum wesentlichen Teil in der Freizeit, und zwar in Form von selbst gesteuertem Lernen. Die Themen und Aktivitäten, mit denen Kindern sich beschäftigen, erweisen sich dabei als äußerst vielfältig. Keineswegs hängen sie nur vorm Computer oder wollen ausschließlich "Fun". Vielmehr engagieren sie sich auch in sozialen oder Umwelt-Themen, nehmen für ihre Interessen Anstrengungen und Mühen auf sich und sind bereit, sich unabhängig von anderen ihren speziellen Hobbys zu widmen. Wie aktiv Kinder in ihrer Freizeit sind, hängt allerdings auch vom familialen Umfeld und den Schulen ab. Doch können regionale Freizeitangebote (nicht nur der Schule) negative Ausgangsbedingungen ausgleichen. Wichtig ist ebenso die Gruppenzugehörigkeit der Kinder (Peers).
Auf welche Weise können die Schule und die LehrerInnen dazu beitragen, Kinder zu erfülltem und lernintensiven Freizeitverhalten anzuregen? Wie können die außerschulischen Vorlieben der Kinder von der Schule aufgegriffen werden? Diesen Fragen geht der zweite Teil der Untersuchung nach.


Zielgruppe SozialpädagogInnen, LehrerInnen, Schulleitungen; alle, die im Bereich Jugendfreizeit und außerschulische Beschäftigung / Förderung von Kindern und Jugendlichen tätig sind; JournalistInnen


Die AutorInnen sind wissenschaftliche ReferentInnen in der Abteilung Kinder und Kinderbetreuung am Deutschen Jugendinstitut. Forschungsprojekte: Schule und soziale Netzwerke; Familienunterstützende Kinderbetreuungsangebote