Zielsetzung

Das EU-geförderte Forschungsprojekt verfolgte das Ziel, das Bewusstsein und die konkrete Umsetzung des Rechts auf Spiel für Kinder und Jugendliche zu stärken.

Dazu wurden in allen Partnerländern Modelle guter Praxis zusammengestellt und nach ausgewählten Kriterien beschrieben. Unterschiedliche Zielgruppen (Kinder, Jugendliche, Eltern, Lokalpolitiker/innen) wurden zudem zu ihren Sichtweisen und Erfahrungen zum Thema Spiel befragt. In dem Pilotmodell "Office 31" in den Kommunen Parma, Liverpool und Warschau wurden spezifische Handlungsstrategien zur Förderung des Rechts auf Spiel sowie konkrete Maßnahmen einer Spielpolitik entwickelt und teilweise evaluiert.


Contact

+49 89 62306-405
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 Munich

Sponsored by

Europäische Union(Deutsch)

Additional Information

Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.