Konzeption und Methode

Fragestellung

Vor dem skizzierten Hintergrund stellt sich die Frage, welche institutionell organisierten Angebote und Gelegenheitschancen des interkulturellen Lernens und Kompetenzerwerbs für diese „Über-gangskids“ bestehen bzw. geschaffen werden können. Hier setzt das Forschungsprojekt „Interkulturelle Kompetenz durch internationale Kinderbegegnung“ an.

Im Zentrum steht die Frage, wie die interkulturelle Kompetenz von „Übergangskids“ nicht nur, aber gerade auch in Regionen mit einem niedrigen Bevölkerungsanteil an Personen mit Migrationshintergrund vermittelt und gefördert werden kann. Diese Frage erhält auch Rele-vanz vor der Annahme, dass in der frühzeitigen Vermittlung interkultureller Kompetenz präventiv der Entstehung und Verfestigung eines fremdenfeindlichen Verhaltens im Jugendalter entgegengewirkt werden kann.

Methodische Vorgehensweise

Im Zentrum des Projekts stehen Maßnahmen und Programme internationaler Kinderbegegnungen. Die Projektplanung erfolgt in Kooperation mit Verbänden und Projektträgern, die bislang überwiegend internationale Jugendbegegnungen organisieren, aber ihr Angebotsspektrum durch Programme zu internationalen Kinderbegegnungen ergänzt haben und ihre Aktivitäten um das Lernziel interkulturelle Kompetenzvermittlung erweitern (wollen). Mit der auf interkulturelles Lernen fokussierenden Neujustierung der internationalen Begegnungsprogramme auf die Zielgruppe der „Übergangskids“ wird nicht nur altersgruppenspezifisch, sondern auch inhaltlich-konzeptionell Neuland betreten.

Methodisch soll zunächst in einer Vorstudie das Feld der internationalen Kinderbegegnung im Hinblick auf vorliegende Erfahrungsberichte und Forschungsergebnisse durch Literaturrecherchen, Dokumentenanalysen und Interviews mit Experten und Expertinnen sondiert und ein erster Überblick erstellt werden. Die aus der Vorstudie gewonnenen Erkenntnisse werden für die Entwicklung weitergehender Fragestellungen insbesondere zur Messung von Effekten internationaler Kinderbegegnung auf die Vermittlung von interkultureller Kompetenz in dieser Altersgruppe genutzt, die in einer Hauptstudie zu untersuchen wären.

Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.