Zielsetzung

Die am Deutschen Jugendinstitut durchgeführte und von der Volkswagen-Stiftung geförderte Pilotuntersuchung “Der Verlauf des Integrationsprozesses bei Aussiedlerfamilien aus Staaten der ehemaligen UdSSR in den ersten zwei Jahren nach der Einreise” sollte zu neuen Erkenntnissen über den Verlauf der Integration von neu (Ende 1998 und Anfang 1999) eingereisten Aussiedlerfamilien und deren Familienmitgliedern unter veränderten Rahmenbedingungen (s.o.) beitragen. Es geht darum, v.a. im Rahmen der Familie Veränderungen im zeitlichen Verlauf in wichtigen Lebensbereichen wahrzunehmen bzw. auch das Ausbleiben bedeutenderer Veränderungen und zu beobachten, ob sich „positive“ oder „negative“ Ansätze von Integration herausbilden. Es wird danach gefragt, wie und wodurch sich im Zeitverlauf „positive“ bzw. „negative“ Kumulierungen entwickeln. Es ist von großem Interesse, was „gelingende“ Integrationsverläufe kennzeichnet und was „misslingende“. Methodisch sollte mithilfe eines Methodenmixes versucht werden, wichtige Elemente des Integrationsprozesses und damit der Veränderungen und Entwicklungen im Verlauf der ersten zwei Jahre nach der Einreise zu erkennen (im vorliegenden Pilotprojekt im Verlauf eines halben Jahres in zeitlicher Nähe zur Einreise).

Contact

+49 89 62306-255
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 Munich

Sponsored by

Volkswagenstiftung

Additional Information

Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.