Brodersen, Folke/Ebner, Sandra/Schütz, Sandra (2019): „How to …?“ – Methodische Anregungen für quantitative Erhebungen mit Jugendlichen mit Behinderung. Erkenntnisse aus dem Projekt „Inklusive Methoden“. München: DJI. PDfile: Download
Schütz, Sandra/Brodersen, Folke/Ebner, Sandra/Gaupp, Nora (2019): Qualitätssicherung bei der Befragung von Jugendlichen mit einer sogenannten geistigen Behinderung in sozialwissenschaftlichen Studien. In: Natalja Menold/Tobias Wolbring (Hrsg.): Qualitätssicherung sozialwissenschaftlicher Erhebungsinstrumente. Reihe: Schriftenreihe der ASI - Arbeitsgemeinschaft Sozialwissenschaftlicher Institute. Wiesbaden: Springer VS, S. 371-406
Brodersen, Folke/Ebner, Sandra/Schütz, Sandra (23.02.2018): Inklusive Methoden bei der Befragung von Jugendlichen mit Sinnesbehinderungen. Vortrag. Tagung „32. Internationale Jahrestagung der Inklusionsforscher*innen. Inklusion im Spannungsfeld von Normalität und Diversität.“ Gießen
Brodersen, Folke/Ebner, Sandra/Gaupp, Nora/Küppers, Lara/Schütz, Sandra (2018): Freizeitgestaltung von jungen Menschen mit Behinderungen – eine Forschungsperspektive inklusiver Jugendforschung. In: Die berufliche Rehabilitation. 32 Jg., H. 1, S. 52-66
Gaupp, Nora/Ebner, Sandra/Schütz, Sandra/Brodersen, Folke (2018): Quantitative Forschung mit Jugendlichen mit Behinderungen – Stand der Forschung, Entwicklungsbedarfe, Möglichkeiten und Grenzen einer inklusiven Jugendforschung. In: Inklusion-Online. 13 Jg., H. 2, S. o. [online unter: https://www.inklusion-online.net/index.php/inklusion-online/article/view/437/355 (28.05.2018)]
Brodersen, Folke/Ebner, Sandra/Schütz, Sandra/Gaupp, Nora (2018): Perspektive: Inklusive Jugendforschung. Multi-Modalität als Strategie zur Befragung von Jugendlichen mit Behinderungen. In: Feyerer, Ewald/Prammer, Wilfried/Prammer-Semmler, Eva/Kladnik, Christine/Leibetseder, Margit/Wimberger, Richard (Hrsg.): System. Wandel. Entwicklung. Akteurinnen und Akteure inklusiver Prozesse im Spannungsfeld von Institution, Profession und Person. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt, S. 349-354
Brodersen, Folke/Ebner, Sandra/Schütz, Sandra (17.11.2017): Inklusive Methoden. Entwicklungsbedarfe in der quantitativen Forschung mit Jugendlichen mit Behinderungen. Vortrag. Tagung „Jugend – Lebenswelt – Bildung. Perspektiven für Jugendforschung in Österreich.“ Universität Innsbruck. Innsbruck, Österreich
Schütz, Sandra/Gaupp, Nora (16.10.2017): Lebenslagen und Aufwachsen von Jugendlichen mit Behinderungen. Vortrag. 54. Treffen der Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderung. Landesbeauftragter für Menschen mit Behinderung Schleswig-Holstein. Kiel
Schütz, Sandra/Brodersen, Folke/Ebner, Sandra/Gaupp, Nora (2017): Wie inklusiv ist die empirische Jugendforschung? Aktuelle deutsche Jugendstudien und die Dimension Behinderung. In: Laubenstein, Desiree/Scheer, David (Hrsg.): Sonderpädagogik zwischen Wirksamkeitsforschung und Gesellschaftskritik. Reihe: Perspektiven sonderpädagogischer Forschung. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt, S. 85-93
Schütz, Sandra/Leonhardt, Annette (2017): Die Situation inklusiv beschulter Jugendlicher mit Hörschädigung außerhalb der Schule (Freizeit). In: Zeitschrift für Heilpädagogik. 68 Jg., H. 5, S. 242-253
Böhm, Eva Theresa/Schütz, Sandra (2016): Alle Steinchen zusammen ergeben erst ein Bild! – Der Mosaic Approach als methodischer Zugang in der Inklusionsforschung mit Kindern und Jugendlichen. In: Sturm, Tanja/Köpfer, Andreas/Wagener, Benjamin (Hrsg.): Perspektiven sonderpädagogischer Forschung. Bildungs- und Erziehungsorganisationen im Spannungsfeld von Inklusion und Ökonomisierung. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt, S. 127-136
Abels, Simone/Schütz, Sandra (2016): "Fachdidaktik trifft inklusive Pädagogik" - (Unausgeschöpfte) Potenziale in der Lehrerbildung. In: Zeitschrift für Heilpädagogik. 67 Jg., H. 9, S. 425-436

Contact

+49 89 62306-324
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 Munich

Additional Information

Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.