wissenschaftliche Referentin

Dr. Valerie Heintz-Martin, Ph.D., Dipl. Soz.

Contact

Dr. Valerie Heintz-Martin, Ph.D., Dipl. Soz.
Valerie Heintz-Martin
+49 89 62306-543
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 Munich

Sozialer Wandel, Fertilität, Scheidung, Stiefffamilien, internationaler Vergleich familialer Lebensformen, Lebensverlaufsforschung


Gutachtertätigkeiten:
Demographic Research
European Sociological Review
Zeitschrift für Familienforschung
Longitudinal and Life Course Studies

Journal of Social and Personal Relationships

Mitgliedschaften:
Mitglied der Population Association of America (PAA) (seit 2007)
Mitglied der Canadian Population Studies (CPS) (seit 2004)
Mitglied der International Union for the Scientific Study in Population (IUSSP) (seit 2009)
Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) (seit 2011), Sektion Familiensoziologie

Heintz-Martin, Valerie/ Zabel Cordula. (2018). The stability of partnerships across the transition from education to employment. Journal of Youth Studies. online first.https://doi.org/10.1080/13676261.2018.1562164 

Zartler, Ulrike/Heintz-Martin, Valerie/Arránz Becker, Oliver (2015): Family Dynamics after separation from a life course perspective: Conceptual foundations. In: Zeitschrift für Familienforschung. Sonderheft 10, Family Dynamics after separation from a life course perspective: Conceptual foundations. (hrsg. v. Zartler, Ulrike/Heintz-Martin, Valerie/Arránz Becker, Oliver), 27 Jg., H. 10, S. 9-20
Kreyenfeld, Michaela/Konietzka, Dirk/Heintz-Martin, Valerie (2016): Lebens- und Familienformen. In: Niephaus, Yasemin/Kreyenfeld, Michaela/Sackmann, Reinhold (Hrsg.): Handbuch für Bevölkerungsoziologie. Wiesbaden: Springer VS
Kreyenfeld, Michaela/Geisler, Esther/Teresa, CastroMartin/Hannemann, Tina/Heintz-Martin, Valerie/Jalovaara, Marika/Kulu, Hill/Meggiolaro, Silvia/Mortelmans, Dimitri/Pasteels, Inge/Seiz, Marta/Solaz, Anne (2017): Social policies, separation, and second birth spacing in Western Europe. H. 37, S. 1246-1272
Feldhaus, Michael/Heintz-Martin, Valerie (2015): Long-term effects of parental separation : impacts of parental separation during childhood on the timing and the risk of cohabitation, marriage, and divorce in adulthood. In: Advances in Life Course Research. 26 Jg., S. 22-31
Heintz-Martin, Valerie/Entleitner-Phleps, Christine/Langmeyer, Alexandra (2015): "Doing (step)family":. Family life in (step)families in Germany. In: Zartler, Ulirke/Heintz-Martin, Valerie/Arránz Becker, Oliver (Hrsg.): Family Dynamics after Separation. A Life Course Perspective on Post-Divorce Families. Reihe: Special Issue Journal of Family Research/Zeitschrift für Familienforschung. Band 10. Opladen, Berlin, Toronto: Barbara Budrich, S. 65-82
Kreyenfeld, Michaela/Heintz-Martin, Valerie (2011): The dynamics of stepfamilies in cross-national perspective. Leverkusen/Opladen: Barbara Budrich
Liste vervollständigenListe reduzieren
seit 11/2017 wissenschaftliche Referentin Fachgruppe "Lebenslagen und Lebensführung von Familien"
10/2012- 10/2017 Leiterin der Fachgruppe "Lebenslagen und Lebensführung von Familien"
03/2011–09/2012 Grundsatzreferentin in der Abteilung Familie und Familienpolitik am DJI
09/2008–11/2009 wissenschaftl. Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Soziologie I, Otto-Friedrich-Universität Bamberg (akademische Rätin auf Zeit)

09/2003-12/2003

01/2004–09/2008

Doktorandin an der Universtié de Montréal, Montreal, Kanada, am Fachbereich für Demographie

Doktorandin im Fachbereich Soziologie am Lehrstuhl für Family change and social statistics, McGill Universität Montreal, Kanada

04/2000–03/2003 Studium der Soziologie an der Universität Bielefeld; Abschluss: Diplom
05/1998–03/2000 Studium der Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU); Abschluss: Vordiplom

 

05/2013 Gastwissenschaftlerin am Max-Planck-Institut für demografische Forschung in Rostock zum Thema Fertilität in Stieffamilien 08/2012 Gastwissenschaftlerin am Max-Planck-Institut für demografische Forschung in Rostock zum Thema Übergänge in Stieffamilien 05/2010 Gastwissenschaftlerin am Max-Planck-Institut für demografische Forschung in Rostock zum Thema Stieffamilien im internationalen Vergleich zusammen mit Prof. Kreyenfeld

Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.