Wiss. Referentin

Dr. Eva Born-Rauchenecker, M.A.

Contact

Dr. Eva Born-Rauchenecker, M.A.
Eva Born-Rauchenecker
+49 89 62306-294
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 Munich

Pädagogische Konzepte der frühen Kindheit mit dem Schwerpunkt auf der professionellen Begleitung zu verschiedenen Bildungsbereichen

Konzepte zur Aus- und Weiterbildung von frühpädagogischen Fachkräften

Praxisentwicklungsprojekte in Kooperation mit Vertreter*innen der Fachpraxis

Sprachliche und kognitive Entwicklung von Kindern und Jugendlichen

Alltagsintegrierte Bildung und Begleitung von Kindern in Institutionen zu den Bildungsbereichen aus MINT

Qualifizierungskonzepte für Fachkräfte in Kindertagesstätten

Kompetenzorientierung in der Aus- und Weiterbildung von pädagogischen Fachkräften

Einsatz der Methode Videografie zur Analyse und Reflexion in der Aus- und Weiterbildung

Lehr-Lernarrangements im Kontext der Digitalisierung

Abgrenzung Sprachwissen - Weltwissen

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Institutsrat (09/2013-05/2015)

Drexl, Doris/Born-Rauchenecker, Eva/Kalicki, Bernhard (2019): Naturwissenschaftliche Einstellungen angehender pädagogischer Fachkräfte. In: Frühe Bildung. 8 Jg., H. 1, S. 30-36
Born-Rauchenecker, Eva/Drexl, Doris/Weber, Katharina/Wolfsperger, Joana (Hrsg.) (2018): Frühe alltagsintegrierte naturwissenschaftliche Bildung. Handreichung für Lehrende. Mit DVD. Reihe: LuPE - Lehr- und Praxismaterial für die Erzieherinnenausbildung. Band 1. 1 Aufl. Seelze: Friedrich Verlag
Born-Rauchenecker, Eva/Weber, Katharina/Drexl, Doris (2018): Ausbildungsbeispiel: Frühe naturwissenschaftliche Bildung alltagsintegriert umsetzen – ein Unterrichtskonzept. In: Deutsches Jugendinstitut/Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte (Hrsg.) (Hrsg.): Frühe naturwissenschaftliche Bildung. Grundlagen für die kompetenzorientierte Weiterbildung. Reihe: WiFF Wegweiser Weiterbildung. Band 13. München: Deutsches Jugendinstitut, S. 132-143 [online unter: https://www.weiterbildungsinitiative.de/publikationen/details/data/fruehe-naturwissenschaftliche-bildung/]
Born-Rauchenecker, Eva/Drexl, Doris (2017): Naturwissenschaftliche Bildung: Neue Impulse für die Erzieherinnenausbildung. In: kita aktuell BW. H. 3, S. 67-70
Drexl, Doris/Born-Rauchenecker, Eva (2017): Qualifizierung angehender pädagogischer Fachkräfte für eine alltagsintegrierte naturwissenschaftliche Bildung. In: Favre, Pascal/Mathis, Christian (Hrsg.): Naturphänomene verstehen. Zugänge aus unterschiedlichen Perspektiven in der Vorschul- und Primarstufe. Reihe: Dimensionen des Sachunterrichts. Band 8. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, S. 91-100

Best, P./Bode, J./Born-Rauchenecker, E./Jooß-Weinbach, M./Schlipphak, K. (Hrsg.) (2015): Qualifizierungsmaterial zum Konzept "Die Sprache der Jüngsten entdecken und begleiten". Multimediales Handbuch für den Einsatz in der Weiterbildung. Kiliansroda/Weimar

Born-Rauchenecker, Eva/Jooß-Weinbach, Margarete/Pischetsrieder, Katrin (2015): Verankerung in der Praxis. In: Best, Petra/Bode, Julia/Born-Rauchenecker, Eva/Jooß-Weinbach, Margarete/Schlipphak, Karin (Hrsg.): Qualifizierungsmaterial zum Konzept "Die Sprache der Jüngsten entdecken und begleiten". Multimediales Handbuch für den Einsatz in der Weiterbildung. Kiliansroda/Weimar

Born-Rauchenecker, Eva (2000): Towards an operationalisation of the lexicon-encyclopedia distinction: A case study in the description of verbal meanings in Russian. In: Peeters, Bert (Hg.): The lexicon-encyclopedia interface. Elsevier Science series - Current Research in the Semantics/Pragmatics Interface. Vol. 5, S. 291-316.

seit 02/2013   Wissenschaftliche Referentin am DJI

seit 08/2008   Weiterbildnerin für Sprache und Kommunikation

  • 11/2011 bis 03/2013   Multiplikatorin für das DJI-Konzept "Die Sprache der Jüngsten entdecken und begleiten"

09/2001 bis 07/2008   Quality Assurance Engineer für digitale Sprachtechnologien

09/1999 bis 08/2001   Junior-Texterin in der Werbebranche

01/1999 bis 09/1999   Lehraufträge an der Universität Potsdam

1998   Promotion an der Universität Hamburg (Prof. Dr. Volkmar Lehmann, Slavistische Linguistik) zum Thema "Temporale Verbsemantik und Kohärenz im Russischen" (Publikation 2001)

1995 bis 1998   Wiss. Mitarbeiterin am Institut für Slavistik, Universität Hamburg

1987 bis 1994   Studium der Ostslavistik (Linguistik) mit den Nebenfächern Deutsche Sprache und Sprachphilosophie (Abschluss M.A.)

Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.