Bei der Studie geht es darum, in einer konzentrierten Form eine Evaluation relevanter Modelle zu Frühen Hilfen für Eltern und Kinder und sozialen Frühwarnsystemen in den Bundesländern vorzunehmen.


Barbara Rinken: Gender- und Familienbilder in Elternratgebern

Ratgeber für Eltern sind ein zunehmend Verbreitung findendes Genre. Sie spielen eine elementare Rolle in aktuellen populären Diskussionen um Erziehung. Es scheint, als basiere die große Nachfrage auf einer starken Verunsicherung heutiger Eltern im Umgang mit ihren Kindern. Gleichzeitig suggeriert das wachsende Angebot werdenden Eltern ein Wissens- bzw. Handlungsdefizit. Dabei stellt sich die Frage, welche Bilder von Kindheit und Erwachsensein, und somit gleichzeitig welche Geschlechter-, Familien- und Menschenbilder in den heutigen Ratgebern – von Laien wie von Profis - verbreitet werden. Dieser Frage geht die hier vorgelegte Diskursanalyse nach, die im Rahmen eines Stipendiums am DJI e.V. in der Abteilung Familien entstanden ist.
Expertise

Kontakt

+49 89 62306-323
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 München

Mehr zum Projekt