Die Fragestellung der qualitativen Längsschnittstudie zielte ab auf die beruflichen und familialen Lebensentwürfe junger Frauen, deren Verschränkung und Umsetzung. Im Zentrum des Projektinteresses standen die subjektiven Auseinandersetzungs- und Verarbeitungsformen der jungen Frauen mit individuellen Handlungsspielräumen und regionalen Gelegenheitsstrukturen sowie ihre daraus abgeleiteten Handlungsschritte. Das Projekt wurde in Bayern und Sachsen durchgeführt.