Forschungsdirektorin

Prof. Dr. Sabine Walper

Kontakt

Prof. Dr. Sabine Walper
Sabine Walper
+49 89 62306-289
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 München

Arbeits-, Forschungs- und Lehrschwerpunkte

Bildung und Erziehung in Familien

Partnerschaftsbeziehungen im Jugend- und frühen Erwachsenenalter

Scheidungs- und Stieffamilien

Auswirkungen elterlicher Konflikte auf die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen

Familien in Armut

Individuation im Jugendalter

Problemverhalten im Jugendalter

Förderung elterlicher Erziehungskompetenzen


Herausgeberschaften und redaktionelle Tätigkeiten

seit 2015 Mitherausgeberin der Reihe "Praxis der Paar- und Familientherapie" im Hogrefe Verlag
seit 2001 Mitherausgeberin des Journals Psychologie in Erziehung und Unterricht (2008-2011 als geschäftsführende Herausgeberin)
seit 2000 Mitherausgeberin der Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation
seit 2002 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats für Familienfragen beim Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend
seit 2008 Vertrauensdozentin der Bayerischen Eliteakademie
seit 2012 Vertrauensdozentin der Studienstiftung des Deutschen Volkes
seit 2013 Präsidentin der Deutschen Liga für das Kind
seit 2013 Mitglied im Institutsrat des Staatsinstituts für Familienforschung (ifb) Bamberg
seit 2014 Mitglied des Executive Committee der International Society for the Study of Behavioural Development
seit 2014 Mitglied des Beirats des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs
seit 2014 Mitglied der Kinderrechtekommission und seit 2017 Mitglied der Grundsatzkommission des Deutschen Familiengerichtstags
seit 2017 Vorsitzende des wiss. Beirats des Staatsinstituts für Frühpädgogik (IFP) München (Mitglied seit 2013)

 

1994– 2002 Secretary der International Academy of Family Psychology
2000 – 2012 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Deutschen Jugendinstituts e.V. (2008 – 2012 stellvertretender Vorsitz)
2001 – 2003 Mitglied des Vorstands der Fachgruppe Entwicklungs­psycho­logie in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie
2002 – 2010 Präsidentin der International Academy of Family Psychology
2002 – 2008 Mitglied der Gleichstellungskommission der Fakultät 11 der LMU
2004 – 2006 Frauenbeauftragte der Fakultät 11 der LMU
2007 – 2012 Mentorin für Wissenschaftlerinnen der Fakultät 11 der LMU
2008 – 2012 Stellvertretende Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen
2010 – 2011 Leitung der Arbeitsgruppe 3 „Teilhabechancen im Bildungssystem“ der Kommission zur Umsetzung des Zweiten Berichts zur Sozialen Lage in Bayern
2011 – 2012 Wissenschaftliche Koordination der sechs Arbeitgruppen zum Thema "Wie wollen wir zusammenleben?" und Leitung der Arbeitsgruppe „Familie“ im Rahmen des Zukunftsdialogs der Bundeskanzlerin
2011 - 2013 Sprecherin der Fachgruppe Entwicklungspsychologie in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie
Listenformat ändern

Publikationen und ausgewählte Vorträge seit 2012

  
   Monographien und Herausgeberwerke
 

Hurrelmann, Klaus/Bauer, Ullrich/Grundmann, Matthias/Walper, Sabine (Hrsg.) (2015): Handbuch Sozialisationsforschung. 8 Aufl. Weinheim und Basel: Beltz Verlag

Müller, Dagmar/Beck, Mira/Gerleigner, Susanne/Guglhör-Rudan, Angelika/Hein, Kerstin/Schwaß, Mariann/Stemmler, Mark/Walper, Sabine (2015): Evaluation des Bundesprogramms "Elternchance ist Kinderchance - Elternbegleitung der Bildungsverläufe der Kinder". Abschlussbericht. München: DJI. PDfile: Download

Walper, Sabine/Bien, Walter/Rauschenbach, Thomas (Hrsg.) (2015): Aufwachsen in Deutschland heute. Erste Befunde aus dem DJI-Survey AID:A 2015. München: Deutsches Jugendinstitut. PDfile: Download

Jurczyk, Karin/Walper, Sabine (Hrsg.) (2013): Gemeinsames Sorgerecht nicht miteinander verheirateter Eltern. Empirische Studien und juristische Expertisen. Wiesbaden: Springer VS [online unter: http://www.springer.com/gp/book/9783658003494]

Walper, Sabine/Fichtner, Jörg/Normann, Katrin (Hrsg.) (2013): Hochkonflikthafte Trennungsfamilien. Forschungsergebnisse, Praxiserfahrungen und Hilfen für Scheidungseltern und ihre Kinder. 2 Aufl. Weinheim/Basel: Beltz Juventa

Walper, Sabine/Schwarz, Beate (Hrsg.) (1999): Was wird aus den Kindern? Chancen und Risiken für die Entwicklung von Kindern aus Trennungs- und Stieffamilien. Weinheim/München: Juventa

  
   Artikel in Fachzeitschriften
 

Kindler, Heinz/Walper, Sabine (2016): Das Wechselmodell im Kontext elterlicher Konflikte. In: Neue Zeitschrift für Familienrecht. 3 Jg., H. 18, S. 820-824

Lux, Ulrike/Walper, Sabine (2016): Partnerschaftsbeziehungen nach einer Trennung. Vor- und Nachteile gegenüber ersten Liebesbeziehungen. In: Psychotherapeut. 61 Jg., H. 1, S. 22-28 [online unter: http://www.springermedizin.de/partnerschaftsbeziehungen-nach-einer-trennung/6071066.html]

Walper, Sabine/Lux, Ulrike (2016): Das Wechselmodell nach Trennung und Scheidung in der Diskussion. In: Frühe Kindheit. 19 Jg., H. 2, S. 6-15

Entleitner-Phleps, Christine/Walper, Sabine (2015): Stieffamilien: Wie Eltern bei der Erziehung zusammenarbeiten. Artikel. Schattenblick. [online unter: http://www.schattenblick.de/infopool/politik/soziales/psfam284.html (03.11.2015)]

Walper, Sabine (2015): Scheiden tut weh. Wie sich eine Trennung der Eltern auf Kinder und Jugendliche auswirkt. In: Schüler. Wissen für Lehrer. S. 82-83

Walper, Sabine/Langmeyer, Alexandra (2015): Frühe Trennungen der Eltern und ihre Auswirkungen auf Kinder in den ersten Lebensjahren. In: Frühe Kindheit. 18 Jg., H. 2, S. 34-41

Walper, Sabine/Langmeyer-Tornier, Alexandra/Wendt, Eva-Verena (2015): Erziehungsstile - Was ist das? In: Recht der Jugend und des Bildungswesens. 63 Jg., H. 4, S. 390-404

Walper, Sabine/Thönnissen, Carolin/Alt, Philipp (2015): Effects of Family Structure and the Experience of Parental Separation: A Study on Adolescents’ Well-Being. In: Comparative Population Studies. 40 Jg., H. 3, S. 335-364

Wendt, Eva-Verena/Walper, Sabine (2015): Herausforderungen in romantischen und sexuellen Beziehungen Jugendlicher und junger Erwachsener. Zur Einführung in den Themenschwerpunkt. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation. 35 Jg., H. 3, S. 227-231

Wendt, Eva-Verena/Walper, Sabine (2015): Prädiktoren des Verhütungsverhaltens bei Jugendlichen. Individuelle, familien- und partnerschaftsbezogene Risikolagen. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation. 35 Jg., H. 3, S. 252-267

Walper, Sabine/Jurczyk, Karin (2014): Gemeinsame Zeit ist die Basis für Familien. Geht doch! So gelingt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. In: Erfolgsfaktor Familie / Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. H. 2, S. 32-33 Bezugsquelle: hier bestellen [online unter: http://www.erfolgsfaktor-familie.de/dlw.asp?filename=GehtDoch_Ausgabe2.pdf]

Wendt, Eva-Verena/Walper, Sabine (2014): Verhütungsverhalten Jugendlicher in Deutschland. Aktuelle Zahlen und Risikogruppen. In: Zeitschrift für Gesundheitspsychologie. 22 Jg., H. 3, S. 142-150

Agthe, Maria/Spörrle, Matthias/Frey, Dieter/Walper, Sabine/Maner, Jon K. (2013): When romance and rivalry awake. Attractiveness-based social judgment biases emerge at adolescence. In: Human Nature. 24 Jg., H. 2, S. 182-195

Beckh, Kathrin/Bröning, Sonja/Walper, Sabine/Wendt, Eva-Verena (2013): Liebesbeziehungen junger Erwachsener aus Scheidungsfamilien. Eine Beobachtungsstudie zur intergenerationalen Transmission des Scheidungsrisikos. In: Zeitschrift für Familienforschung. 25 Jg., H. 3, S. 309-330

Walper, Sabine/Grgic, Mariana (2013): Verhaltens- und Kompetenzentwicklung im Kontext der Familie. Zur relativen Bedeutung von sozialer Herkunft, elterlicher Erziehung und Aktivitäten in der Familie. In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft. 16 Jg., H. 3, S. 503-531

Wendt, Eva-Verena/Walper, Sabine (2013): Sexualentwicklung und Partnerschaften Jugendlicher. Ergebnisse einer repräsentativen Befragung von 15- und 17-Jährigen. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation. 33 Jg., H. 1, S. 62-81

Wendt, Eva-Verena/Walper, Sabine (2013): Was beeinflusst das Reifungstempo? Körperliche Entwicklungen und sozialisatorische Einflüsse. In: Schüler. H. 2013, S. 24-25

Schmahl, Franziska/Walper, Sabine (2012): Nur die Verbundenheit zählt? Die Bedeutung partnerschaftlicher Bedürfniserfüllung für die Qualität und fortschreitende Institutionalisierung von Paarbeziehungen. In: Comparative Population Studies - Zeitschrift für Bevölkerungsstudien. H. 37, S. 327-360

Walper, Sabine/Langmeyer, Alexandra (2012): Die Entwicklung und Wirkung Früher Hilfen in Deutschland: Eine Einführung in das Themenheft. In: Psychologie in Erziehung und Unterricht. H. 4, S. 241-246

Walper, Sabine (2012): Vom Einfluss der Eltern. Wie Kinder in der Familie aufwachsen, ist entscheidend für ihre Bildungsmöglichkeiten. In: DJI-Impulse. Nr. 100, H. 4, S. 10-13

Walper, Sabine (2012): Ein Fenster der Möglichkeiten. Interview zur Evaluation des Bundesprogramms "Elternchance ist Kinderchance". In: DJI-Impulse. Nr. 98, H. 2, S. 45-46

 
   Buchbeiträge
 

Walper, Sabine/Leyendecker, Birgit (2017): Family Resources for Promoting Positive Development Among Minority Children: European Perspectives. In: Natasha J. Cabrera/Birgit Leyendecker (Hrsg.): Handbook on Positive Development of Minority Children and Youth. Cham: Springer, S. 175-195 [online unter: http://www.springer.com/de/book/9783319436432]

Walper, Sabine/Wendt, Eva-Verena/Langmeyer-Tornier, Alexandra (2017): Familiale Sozialisation und Erziehung. In: Hans-Werner Bierhoff/Dieter Frey (Hrsg.): Kommunikation, Interaktion und soziale Gruppenprozesse. Reihe: Enzyklopädie der Psychologie. Themenbereich C Theorie und Forschung. Serie VI Sozialpsychologie. Band 3. Göttingen: Hogrefe, S. 213-242

Lux, Ulrike/Walper, Sabine (2016): Erziehungsberatung. In: Gieseke, Wiltrud/Nittel, Dieter (Hrsg.): Handbuch Pädagogische Beratung über die Lebensspanne. Weinheim, Basel: Beltz Verlag, S. 168-176

Walper, Sabine/Bovenschen, Ina/Entleitner-Phleps, Christine/Lux, Ulrike (2016): Was kann der Staat? Mutterschaft aus Sicht der Familien-, Kinder- und Jugendforschung. In: Röthel, Anne/Heiderhoff, Bettina (Hrsg.): Regelungsaufgabe Mutterstellung: Was kann, was darf, was will der Staat? Reihe: Schriften zum deutschen und ausländischen Familien- und Erbrecht. Band 14. Frankfurt/Main, S. 31-62

Walper, Sabine (2016): Arrangements elterlicher Fürsorge nach Trennung und Scheidung: Das Wechselmodell im Licht neuer Daten aus Deutschland. In: Dt. Familiengerichtstag e.V. (Hrsg.): Brühler Schriften zum Familienrecht. 21. Deutscher Familiengerichtstag. Band 19. Bielefeld: Gieseking Verlag, S. 99-143

Walper, Sabine/Langmeyer, Alexandra/Wendt, Eva-Verena (2015): Sozialisation in der Familie. In: Hurrelmann, Klaus/Bauer, Ullrich/Grundmann, Matthias/Walper, Sabine (Hrsg.): Handbuch Sozialisationsforschung. 8 Aufl. Weinheim und Basel: Beltz Verlag, S. 364-392

Wild, Elke/Walper, Sabine (2015): Familie. In: Wild, Elke/Möller, Jens (Hrsg.): Pädagogische Psychologie. 2. Aufl. Berlin/Heidelberg: Springer, S. 227-259

Walper, Sabine (2014): Soziale Elternschaft in elternreichen Familien: Ein Blick auf Stieffamilien. In: Götz, Isabell/Schwenzer, Ingeborg/Seelmann, Kurt/Taupitz, Jochen (Hrsg.): Familie - Recht - Ethik. Festschrift für Gerd Brudermüller zum 65. Geburtstag. München: Verlag C.H. Beck

Walper, Sabine/Kindler, Heinz (2014): Partnergewalt. In: Metzler, Wolfgang/Hermann, Uwe/Sandfuchs, Uwe/Schäfer, Mechthild/Schubarth, Wilfried/Daschner, Peter (Hrsg.): Handbuch Aggression, Gewalt und Kriminalität bei Kindern und Jugendlichen. 1 Aufl. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt, S. 226-233

Walper, Sabine/Langmeyer, Alexandra (2014): Auswirkungen einer elterlichen Trennung auf die Entwicklung von Kindern in den ersten Lebensjahren. In: Kißgen, Rüdiger/Heinen, Norbert (Hrsg.): Trennungen, Tod und Trauer in den ersten Lebensjahren. Begleitung und Beratung von Kindern und Eltern. Stuttgart: Klett-Cotta, S. 159-176

Walper, Sabine/Wild, Elke (2014): Lernumwelten in der Familie. In: Seidel, Tina/Krapp, Andreas (Hrsg.): Pädagogische Psychologie. 6. Aufl. Weinheim/Basel: Beltz Verlag, S. 359-386

Walper, Sabine (2013): Bindung und Individuation von Jugendlichen aus Trennungsfamilien. In: Brisch, Karl-Heinz (Hrsg.): Bindung und Jugend. Individualität, Gruppen und Autonomie. Stuttgart: Klett-Cotta, S. 36-61

Jurczyk, Karin/Walper, Sabine (2013): Vorwort. In: Walper, Sabine/ (Hrsg.): Gemeinsames Sorgerecht nicht miteinander verheirateter Eltern. Empirische Studien und juristische Expertisen. München: Springer VS, S. 15-20

Krey, Mari/Pröls, Christian/Walper, Sabine (2013): Der Elternkurs "Kinder im Blick". Ein Programm für Trennungseltern. In: Röhrle, Bernd/Christiansen, Hanna (Hrsg.): Hilfen für Kinder und Jugendliche in schwierigen Situationen. Reihe: Prävention und Gesundheitsförderung. Band 5. Tübingen: Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT), S. 235-261

Langmeyer, Alexandra/Walper, Sabine (2013): Auswertung der amtlichen Statistik zur Abgabe von Sorgeerklärungen nicht miteinander verheirateter Eltern. In: Jurczyk, Karin/Walper, Sabine (Hrsg.): Gemeinsames Sorgerecht nicht miteinander verheirateter Eltern. Empirische Studien und juristische Expertisen. München: Springer VS, S. 119-122

Langmeyer, Alexandra/Walper, Sabine (2013): Standardisierte Kurzbefragung von Eltern nichtehelich geborener Kinder. In: Jurczyk, Karin/Walper, Sabine (Hrsg.): Gemeinsames Sorgerecht nicht miteinander verheirateter Eltern. Empirische Studien und juristische Expertisen. München: Springer VS, S. 123-186

Langmeyer, Alexandra/Walper, Sabine (2013): Standardisierte Intensivbefragung von Eltern nichtehelich geborener Kinder. In: Jurczyk, Karin/Walper, Sabine (Hrsg.): Gemeinsames Sorgerecht nicht miteinander verheirateter Eltern. Empirische Studien und juristische Expertisen. München: Springer VS, S. 187-246

Schwarzer, Gudrun/Walper, Sabine (2013): Entwicklungspsychologie. In: Wirtz, Markus (Hrsg.): Dorsch – Lexikon der Psychologie. Bern: Huber, S. 1341-1342 [online unter: https://portal.hogrefe.com/dorsch/gebiet/entwicklungspsychologie/]

Walper, Sabine/Jurczyk, Karin (2013): Ziele und Vorgehen des Forschungsprojekts. In: Walper, Sabine (Hrsg.): Gemeinsames Sorgerecht nicht miteinander verheirateter Eltern. Empirische Studien und juristische Expertisen. München: Springer VS, S. 113-118

Walper, Sabine/Langmeyer, Alexandra/Schutter, Sabina (2013): Gemeinsames Sorgerecht nicht miteinander verheirateter Eltern. Zusammenfassung und Fazit. In: Walper, Sabine (Hrsg.): Gemeinsames Sorgerecht nicht miteinander verheirateter Eltern. Empirische Studien und juristische Expertisen. München: Springer VS, S. 345-360

Walper, Sabine/Stemmler, Mark (2013): Eltern als Bildungsvermittler für ihre Kinder stärken. Das Bundesprogramm „Elternchance ist Kinderchance“ und seine Evaluation. In: Kompetenzteam Wissenschaft des Bundesprogramms „Elternchance ist Kinderchance“/Correll, Lena/Lepperhoff, Julia (Hrsg.): Frühe Bildung in der Familie. Perspektiven der Familienbildung. Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S. 21-46

Jurczyk, Karin/Walper, Sabine (2012): Gender und Familie. In: Wissenschaftlicher Beirat für Familienfragen beim BMFSFJ (Hrsg.): Familie, Wissenschaft, Politik. Ein Kompendium der Familienpolitik. Würzburg: Ergon , S. 213-225

Walper, Sabine/Kruse, Joachim/Noack, Peter/Schwarz, Beate (2012): Parental Separation and Adolescents' Felt Insecurity with Mothers. Effects of Financial Hardship, Interparental Conflict, and Maternal Parenting in East and West Germany. In: Peterson, Gary/Steinmetz, Suzanne/Wilson, Stephan (Hrsg.): Parent-Youth Relations. Cultural and Cross-Cultural Perspectives. Binghamtom/NewYork, S. 479-486

Walper, Sabine/Langmeyer, Alexandra (2012): Sorge nicht miteinander verheirateter Eltern aus interdisziplinärer Perspektive. In: Coester-Waltjen, Dagmar/Lipp, Volker/Schumann, Eva/Veit, Barbara (Hrsg.): Reformbedarf im nichtehelichen Eltern-Kind-Verhältnis. Reform des nichtehelichen Kindschaftsrechts. Göttinger Workshop zum Familienrecht 2011 Reihe: Göttinger Juristische Schriften. Band 13. Göttingen: Universitätsverlag, S. 39-65

Walper, Sabine/Langmeyer, Alexandra (2012): Überbehütung und Verwöhnung. In: Sandfuchs, Uwe/Melzer, Wolfgang/Dühlmeier, Bernd/Rausch, Adly (Hrsg.): Handbuch Erziehung. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt, S. 600-605

Walper, Sabine/Schmahl, Franziska (2012): Psychologische Verortung des Gesetzes der notwendigen Vielfalt:. Ein Blick auf die Vielfalt von Erwartungen an Partnerschaftsbeziehungen. In: Buhr, Petra/Feldhaus, Michael (Hrsg.): Die notwendige Vielfalt von Familie und Partnerschaftsbeziehungen. Würzburg: Ergon, S. 61-90

 
Ausgewählte Vorträge seit 2012

    Vorträge- national

Walper, Sabine/Lux, Ulrike (15.02.2017): Is and Ought in Partner Relationships: Findings for adolescents and young adults. Vortrag. Internationale Konferenz „The Moral Demands of Relationships.“ Center for Advanced Studies der Ludwig-Maximilians-Universität. München

Walper, Sabine (29.11.2016): Zur Rolle der Familie im Integrationsprozess von Zuwanderern. Vortrag. „Ganz ähnlich – ganz anders: Teilhabechancen und -barrieren im Einwanderungsland Deutschland.“ Deutsches Jugendinstitut. Berlin

Walper, Sabine (18.11.2016): Betreuungsarrangements nach Trennung der Eltern und ihre Bedeutung für die Kinder. Vortrag. Fachtag „Festtagung 10 Jahre Kinder im Blick.“ Kinder im Blick. München

Walper, Sabine/Lien, Shih-cheng (05.10.2016): Aktive Vaterschaft in unterschiedlichen Familienformen und -phasen. Vortrag. Wissenschaftliche Tagung „Ergebniskonferenz zur Zeitverwendungserhebung 2012/2013.“ Statistisches Bundesamt. Wiesbaden

Walper, Sabine (20.09.2016): Das Wechselmodell im Licht des Beziehungs- und Familienpanels 'pairfam' und der Trennungsstudie 'Kinder im Blick'. Vortrag. „50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie.“ Arbeitsgruppe. „Geteilte Betreuungsarrangements nach Trennung der Eltern: Das Wechselmodell in der Diskussion. ldquo; Deutsche Gesellschaft für Psychologie. Leipzig

Walper, Sabine (18.03.2016): Was kann der Staat? Mutterschaft aus Sicht der Kinder- und Jugendforschung. Fachgespräch an der Bucerius Law School – Hochschule für Rechtswissenschaften. Vortrag. . Hamburg

Walper, Sabine (09.11.2015): Aufwachsen in Deutschland - erste Befunde des neuen DJI-Surveys AID:A II. Vortrag. „DJI Jahrestagung 2015.“ DJI. Berlin

Walper, Sabine (02.11.2015): Kindeswohl als Maßstab guter Praxis – Was wir wissen, was wir wissen sollten. Vortrag. Kongress „Kindeswohl auf dem Prüfstand – Was brauchen belastete Kinder?“ BMFSFJ. Berlin

Walper, Sabine (30.10.2015): Ergebnisse und Perspektiven der Evaluation „Elternchance ist Kinderchance“ (2011-2014) zum Thema Partnerschaftlichkeit. Vortrag. „„Partnerschaftlichkeit und frühe Bildung“.“ BMFSFJ. Berlin

Walper, Sabine (28.10.2015): Herausforderungen für Familien heute und ihre Bedeutung für gesundes Aufwachsen. Vortrag. „Gesundheitskonferenz 2015. Gesundheitspotential Familie - Gesundheit von Familien in München fördern.“ Gesundheitsbeirat der Landeshauptstadt München. München

Walper, Sabine (27.10.2015): Familienrealitäten aus Kinderperspektive. Vortrag. „5. Hohenheimer Tage der Familienpolitik. Familienleitbilder und Familienrealitäten in Deutschland.“ Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart/Familienforschung Baden-Württemberg. Stuttgart

Walper, Sabine (24.10.2015): Wechselmodelle, Betreuungsmodelle. Vortrag. „21. Deutscher Familiengerichtstag.“ Deutscher Familiengerichtstag e.V.. Brühl

Walper, Sabine (12.10.2015): Das Wechselmodell im Spiegel der Forschung. Vortrag. „Eine Woche Mama – eine Woche Papa! Ein neuer Weg zum Wohle des Kindes nach einer Trennung?“ Netzwerk Alleinerziehenden-Arbeit Baden-Württemberg. Stuttgart

Walper, Sabine (28.09.2015): Zwischen Kindheit und Jugend - Zur Situation von zehn bis vierzehn jährigen Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Vortrag. „"Lückekinder" - eine vergessen Gruppe?“ Klinik der Kinder – und Jugendpsychiatrie / Psychotherapie des Universitätsklinikums Ulm/Deutsches Institut für Jugendhilfe und Familienrecht e.V. (DIJuF e.V.). Berlin

Walper, Sabine (25.09.2015): Die deutsche Prävalenzstudie über Belastungen in den Familien. Vortrag. Tagung „Stellt die frühe Kindheit Weichen.“ Institut für Psychosomatische Kooperationsforschung und Familientherapie des Universitätsklinikums Heidelberg/Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH). Heidelberg

Walper, Sabine/Langmeyer-Tornier, Alexandra (09.09.2015): Brauchen Kinder immer (nur) zwei Eltern? Forschungsergebnisse in Psychologie und Soziologie und ihre Bedeutung für das Kindschaftsrecht. Vortrag. 3. Kongress der Deutschsprachigen Rechtssoziologie-Vereinigungen „Die Versprechungen des Rechts.“ Symposiums-Session. „Kindschaftsrecht zwischen Biologisierung und der Anerkennung pluraler und sozialer Elternschaft – wenn gelebte Elternschaft und ‚law in the books‘ auseinanderdriften. ldquo; Law and Society Institute Berlin (LSI Berlin). Berlin

Walper, Sabine (31.07.2015): Eltern und Lehrkräfte im Schulterschluss? Stolper- und Trittsteine auf dem Weg zu einer gelingenden Erziehungs- und Bildungspartnerschaft. Vortrag. „Abschlussfeier für alle Lehramtsabsolventen des Prüfungstermins Frühjahr 2015.“ Münchener Zentrum für Lehrerbildung der Ludwig-Maximilians-Universität München. München

Walper, Sabine (14.07.2015): Erziehungs- und Bildungspartnerschaft von Familie und Schule als Herausforderung und Chance. Vortrag. „Das Klima macht´s – 10 Jahre familienfreundliche Schule in Nürnberg.“ Nürnberg

Walper, Sabine (16.06.2015): Forschung vernetzt mit Praxis vs. Praxis unter der Lupe. Perspektive der Forschung. Vortrag. „Forschung zu sexuellem Missbrauch – Vom Tabu zur gesamtgesellschaftlichen Aufgabe.“ UBSKM (Unabhängiger Beauftragter für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs). Berlin

Walper, Sabine (11.05.2015): Der Beitrag der Eltern zur Bildung der Kinder:. Potenziale und Herausforderungen in der Zusammenarbeit von Schule und Elternhaus. Vortrag. Konrektorenfortbildung „Erziehungspartnerschaft.“ Kostenz

Walper, Sabine (16.04.2015): 'Das sind wir den Kindern und Eltern schuldig'. Qualität in der frühen Förderung von Kindern unter drei. Vortrag. Vortrags- und Diskussionsabend „KINDerLEBEN.“ Familienforum Edith Stein. Neuss

Walper, Sabine (27.02.2015): Vater, Mutter, Kind Familien und Ehen als Grundlage unserer Gesellschaft. Vortrag. „Kongress christlicher Führungskräfte. Mit Werten in Führung gehen.“ idea/tempus Akademie & Consulting. Hamburg

Link zum Vortrag

Walper, Sabine (10.02.2015): Veränderungen familialer Lebensformen und ihre Bedeutung für das Aufwachsen von Kindern. Vortrag. „Erste Nationale Fachtagung Kindheits- und Familienwissenschaften.“ HAW Hamburg. Hamburg

Walper, Sabine (04.02.2015): Elternkonsens zwischen Wunsch und Wirklichkeit: Herausforderungen aus psychologischer Sicht. Vortrag. „6. Bundeskongress Elternkonsens.“ Justizministerium Baden-Württemberg/Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg. Stuttgart

Walper, Sabine (29.11.2014): Familien und Kindheit im Wandel: Herausforderungen für Eltern und Kinder im Spiegel der Surveyforschung. Vortrag. DGPPN Kongress 2014 „Herausforderungen durch den demographischen Wandel – psychische Erkrankungen heute und morgen.“ DGPPN. Berlin

Walper, Sabine/Kindler, Heinz (12.11.2014): Fremdunterbringung als Chance? Zu Erwerb von Beziehungs-, Erziehungs- und Fürsorgekompetenz in Pflegefamilien und im Heimkontext. Vortrag. DJI Jahrestagung „Risikokarrieren im Kindes- und Jugendalter. Aufwachsen zwischen Risiko und Risikomanagement.“ Intergenerationale Weitergabe von Erziehungsproblemen: Mechanismen und Interventionsansätze. DJI. Berlin

Walper, Sabine (24.10.2014): Familien Team und KlasseTeam - Evaluationsbefunde. Vortrag. Fachtagung „Emotionale Kompetenzen stärken. Neue und bewährte Ansätze für Familie, KiTa und Schule.“ Familien Team. Freising

Walper, Sabine (15.10.2014): Erwartungen von Jugendlichen und Erwachsenen an ihre Paarbeziehungen. Vortrag. Jahrestagung „Werte und Verbundenheit.“ Institut für Forschung und Ausbildung in Kommunikationstherapie. München

Walper, Sabine/Friedrich, Stefan (25.09.2014): Depressiviät und Partnerschaftsqualität: Längsschnittliche Befunde zur Interdependenz beider Partner. Vortrag. 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie „Die Vielfalt der Psychologie.“ Bochum

Walper, Sabine/Buschmeyer, Anna (03.06.2014): Junge sein: Sozialisation und Selektion im Wandel. (Entwicklungspsychologische Perspektive). Vortrag. Symposium „Diagnose "Junge"! Pathologisierung eines Geschlechts?“ Bundespsychotherapeutenkammer. Berlin

Walper, Sabine (30.05.2014): Scheidungskindern eine Geschichte geben. Vortrag. Diskussionsrunde „99. Deutscher Katholikentag Regensburg 2014. Mit Christus Brücken bauen.“ Podien und Vorträge. „Zentrum Ehe, Familie und Generationen. ldquo; 99. Deutscher Katholikentag Regensburg 2014 e. V.. Regensburg

Walper, Sabine (22.05.2014): Frauen in Leitungspositionen. Vortrag. Tischrede „Tutzinger Frauenmahl. Reformation und Politik.“ Evangelische Akademie Tutzing (Haerendel, Ulrike)/Frauen Gleichstellungsstelle, ELKB (Beyer, Johanna)/Diakonisches Werk Bayern e.V. (Christian, Barbara). Tutzing

Walper, Sabine (21.05.2014): Vortrag. Expertengespräch „Frühe Hilfen/Gesundheitsförderung. Versorgungsstrukturen, pädiatrische Versorgung.“ Kinderkommission des Deutschen Bundestages. Berlin

Walper, Sabine (08.05.2014): Partnerschaftsbeziehungen im Jugend- und Erwachsenenalter - Befunde aus dem pairfam-Panel. Vortrag. Kolloquium des Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB). Wiesbaden

Walper, Sabine (30.01.2014): Diskutantin der Session I: Study Design. Vortrag. Workshop der Prävalenzstudie des NZFH „Frontiers of Risk Epidemiology in Early Childhood.“ DJI. München

Walper, Sabine (29.01.2014): Research on Early Risk Factors at the German Youth Institute: Past – Present – Future. Vortrag. Vortrag. Workshop der Prävalenzstudie des NZFH „Frontiers of Risk Epidemiology in Early Childhood.“ DJI. München

Walper, Sabine (21.01.2014): Vom exklusiven Club zur integrativen Lernwerkstatt. Diversität an Deutschlands Hochschulen als Gestaltungsaufgabe. Vortrag. Tagung „Übergang von der Schule an die Universität.“ LMUdivers. München

Walper, Sabine/Alt, Christian (30.10.2013): Qualitätsmerkmale schulischer Elternarbeit. Vortrag. Fachtagung „Vernetzung und Kooperation von Familienbildung und Schule.“ Deutscher Verein für private und öffentliche Fürsorge. Berlin

Walper, Sabine (05.10.2013): Aktuelle Perspektiven der Partnerschaftsforschung. Ausgewählte Befunde des deutschen Beziehungs- und Familienpanels (pairfam). Vortrag. „Paartherapieforum „Paare, Paarungen, Paartherapie 6“.“ IGST. Heidelberg

Walper, Sabine (27.09.2013): Angebote für Familien zwischen universeller und indizierter Prävention. Vortrag. Fachtagung „Familienangebote – Prävention und Unterstützung von Anfang an.“ Stadtjugendamt. München

Walper, Sabine (03.07.2013): Überblick über Lage der Frühen Hilfen in Deutschland. Hintergründe und Ergebnisse diesbezüglicher Forschung zu belasteten und unbelasteten Familien. Vortrag. . Universitätsklinikum Heidelberg (Psychiatrische Klinik). Heidelberg

Walper, Sabine (13.11.2012): Bildung in und für Familen. Chancen und Herausforderungen. Vortrag. DJI Jahrestagung „Der andere Blick auf Bildung.“ DJI. Berlin

Walper, Sabine (02.06.2012): Was braucht das Kind? Anforderungen an das Sorgerecht aus interdisziplinärer Sicht. Vortrag. Fachtagung „Gemeinsame Sorge - geteilte Verantwortung? Rechte und Pflichten in der Alltagspraxis unterschiedlicher Familenformen.“ Verband alleinerziehender Mütter und Väter. Berlin

    Vorträge- international

Walper, Sabine (17.02.2017): Belastungen in der frühen Familienphase - Risiken für die kindliche Entwicklung. Vortrag. 22. Jahrestagung „Traum und Wirklichkeit - Frühe Kindheit an der Grenze.“ Gesellschaft für Seelische Gesundheit in der Frühen Kindheit. Wien, Österreich

Walper, Sabine (19.06.2016): Helping relationships and empowerment of families. Vortrag. Konferenz „Strong Families – strong communities. International Commission on Couple and Family Relations.“ Trento, Italien

Walper, Sabine (17.06.2016): Betreuungsmodelle nach Trennung der Eltern in der Diskussion: Befunde zum Wechselmodell in Deutschland. Vortrag. Fachtagung „Wer darf Eltern sein? Familienkonstellationen und die Entwicklung der Kinder.“ Institut für Familienforschung und -beratung, Universität Freiburg. Fribourg, Schweiz

Walper, Sabine (28.04.2016): Herausforderungen an Kooperation in komplexen Familiengefügen: Wie viel Konsens ist in der Co-Elternschaft möglich? Vortrag. Internationales Symposium „Kindheit, Jugend und Gesellschaft VIII: Soziale Praktiken des generationalen Ordnens. 27. – 30. April 2016, Festspielhaus Bregenz.“ Bregenz, Österreich

Walper, Sabine/Langmeyer, Alexandra (08.07.2015): Economic pressure and coparenting in separated families. Vortrag. European Congress of Psychology „Linking technology and psychology: feeding the mind, engery for life.“ Symposium. „The quality of life, well-being, and health among children and youth in Europe: What do we know and how should we apply this knowledge?“ Mailand, Italien

Walper, Sabine/Witte, Susanne (29.05.2015): What is fair and what is justified. The burden of being the healthy sibling. Vortrag. „11th European Paediatric Neurology Society Congress.“ Wien

Langmeyer, Alexandra/Entleitner, Christine/Walper, Sabine (04.09.2014): Economic Family Situation, Parenting and Child Adjustment: A Dyadic Perspective. Vortrag. The 7th Congress of the European Society on Family Relations „Families in the Context of Economic Crisis. Recent Trends in Multidisciplinary Perspectives.“ Madrid, Spanien

Walper, Sabine (04.07.2014): The Risk of Poverty. Vortrag. Tagung „26th Annual Meeting European Academy of Childhood Disability.“ Vortragsreihe. „Poverty and its implications on development.“ European Academy for Childhood Disability. Wien, Österreich

Walper, Sabine/Stemmler, Mark (28.06.2014): Parenting skills classes under scrutiny:. Latest empirical findings on parent education in day care facilities. Vortrag. Tagung „Being a parent today:. Education, child-rearing and promotion of children and parenting education in western societies with increasing inequalities.“ Goethe-Universität Frankfurt am Main/Forschungsverbund Individual Development and Adaptive Education of Children at Risk (IDeA). Hannover

Walper, Sabine (23.06.2014): Impact of the recession on Family Dynamics. Vortrag. Workshop „Young People and the Great Recession. Analysis of international longitudinal data resources.“ Economic and Social Research Council. Universität London, Großbritannien

Walper, Sabine (04.03.2014): Early Childhood Education in Europe. Vortrag. „Parents’ partnership stability and quality as a context for child development. What are the challenges, and what policies and programmes are in place? Some insights from Germany.“ Working Group on the quality of childhood at the european parliament, Europäisches Parlament. Brüssel, Belgien

Walper, Sabine/Wendt, Eva-Verena/Gschwendtner, Christina (06.12.2013): Parent adolescent relations and romantic relationship quality. Vortrag. . Symposium. „Youth, Sex and Romance. From an Interrelational Perspective: The Role of Parents, Peers, and Partners.“ Utrecht University/Utrecht Centre for Child and Adolescent Studies. Utrecht, Niederlande

Walper, Sabine (29.08.2013): Mothers' and Fathers' Parenting Mode and its Effects on Child Well-Being. Vortrag. „International Academy of Family Psychology.“ IAFP/University of Tokyo. Tokio, Japan

Wendt, Eva-Verena/Schmahl, Franziska/Walper, Sabine (19.04.2013): Coping with Partnership Breakup: A Prospective Analysis of Separation Distress Among Adolescents and Adults. Vortrag. SRCD BIENNIAL MEETING 2013. SRCD. Seattle, Washington

Walper, Sabine (05.04.2013): Herausforderungen und Chancen für entwicklungs- und gesundheitsförderliche Erziehung. Wie kann Erziehung zur Entwicklungs- und Gesundheitsförderung von Kindern beitragen? Vortrag. „1. Jahrestagung der Österreichischen Liga für Kinder- und Jugendgesundheit.“ Österreichische Liga für Kinder- und Jugendgesundheit. Wien, Österreich

Walper, Sabine/Gille, Martina (25.03.2013): Agency Indicators in pairfam & AID:A. Vortrag. „Young people in the great recession. Comparative analysis of international longitudinal data.“ ESRC-Workshop. University of London. London, United Kingdom

Walper, Sabine (28.11.2012): Partnerschaftsbeziehungen im Jugend- und Erwachsenenalter. Vortrag. „Gästekolloquium des Psychologischen Instituts der Universität Zürich.“ Psychologisches Institut der Universität Zürich. Zürich, Schweiz

Walper, Sabine/Fiedrich, Stefan/Schmahl, Franziska/Wilhelm, Barbara (31.08.2012): The Intergenerational Transmission of Emotional Insecurity in Adolescents Romantic Relationships. Vortrag. „13th Biennial Conference of the European Association for Research on Adolescence.“ EARA. Spetses, Griechenland

Langmeyer, Alexandra/Thönnissen, Carolin/Walper, Sabine (25.07.2012): Grandchild-Grandparent Relationships in Different Family Types. Children's View. Vortrag. „30th International Congress of Psychology. Psychology Serving Humanity.“ Symposium. „Intergenerational Relationships in Diverse Family Settings.“ ICP. Kapstadt, Südafrika

Walper, Sabine/Fiedrich, Stefan (12.07.2012): Expectations and Experiences in Partnership Relations in Adolescence and Adulthood. Vortrag. „Biennial Meeting of the International Society for the Study of Behavioural Development.“ ISSBD/University of Alberta. Edmonton, Kanada

Veröffentlichungen vor 2012

seit 2012 Forschungsdirektorin beim Deutschen Jugendinstituts e. V.
seit 2001 Professur für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Jugendforschung (C3) am
Institut für Pädagogik der Ludwig-Maximilians-Universität München,
beurlaubt seit Februar 2012
2000 Ruf auf die Professur für Erziehungspsychologie, Universität Dortmund
1999 Habilitation (venia legendi in Psychologie) am Fachbereich für
Psychologie und Pädagogik der Ludwig-Maximilians-Universität München
1999 Approbation als Psychologische Psychotherapeutin
1986 Promotion zum Dr. phil. am Fachbereich 2 für Gesellschafts- und Planungswissenschaften an der Technischen Universität Berlin (summa cum laude)
1982-1989 Wissenschaftliche Mitarbeiterin Institut für Psychologie der TU Berlin
1981-1982 Special student im Graduate Program Developmental Psychology an der University of California, Berkeley (USA)
1975-1981 Studium der Psychologie und Pädagogik, Universität Düsseldorf und TU Berlin (Abschluss: Dipl.-Psych.)