Dr. Christine Steiner

Kontakt

Dr. Christine Steiner
Christine Steiner
+49 89 62306-227
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 München

Bildungs- und Jugendforschung, Lebensverlaufsanalyse, Arbeitsmarktsoziologie

Bildungs- und Sozialpolitik, Organisationssoziologie, Ostdeutschlandforschung

Mitglied in der / im

  • Sektion "Bildung und Erziehung" der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS)
  • Sektion „Soziale Ungleicheit und Sozialstrukturanalyse” der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS)
  • Research Network 10 “Sociology of Education” der European Sociological Association (ESA)
  • Research Network 30 “Youth and Generation” der European Sociological Association (ESA)

 

Mitglied des wissenschaftlichen Expert_innenrates 2017 der Transferstelle politische Bildung

Aktuell 
 
Zwischen Bildung und Beratung-Akzentverschiebungen in der schulischen Berufsorientierung. In: Sowa, Frank /Staples, Ronald (Hrsg.): Beratung und Vermittlung im Wohlfahrtsstaat, Baden-Baden: NOMOS, 2017, S. 387-418. (mit Bettina Arnoldt und Peter Furthmüller)
 
Immer mehr, immer länger, immer vielfältiger? Bildung und Erziehung im Kindheits- und Jugendalter. In Andreas Lange et al. (Hrsg.) (2017). Handbuch der Kindheits- und Jugendsoziologie. Wiesbaden: Springer, DOI 10.1007/978-3-658-05676-6_6-1.
 
Was wissen wir über die Ganztagsschule? Ein kurzer Einblick in den Forschungsstand. schulmanagement 1/2017, S. 11-13.
 
Zur Relevanz der Ganztagsteilnahme bei der Bewältigung kritischer Passagen am Ende der Schullaufbahn. Zeitschrift für Pädagogik 6/2016, S. 812-829 (mit Bettina Arnoldt und Peter Furthmüller)
 
Kaum zu vergleichen. DJI Impulse 2/2016, S. 10-13 (mit Bettina Arnoldt) 
 
Von der konservativen zur sozial gerechten Schule? Zur Kompensation sozialer Ungleichheit durch die Ganztagsschule. Engagement. Zeitschrift für Erziehung und Schule, 34(2016)2, S. 82-90.   

Ausgewählte Beiträge sind auch hier zu finden:

https://www.researchgate.net/
https://www.academia.edu/  
 
 

Monographien und Herausgeberschaften 

Bildungsentscheidungen als sozialer Prozess. Eine Analyse in ostdeutschen Familien, Wiesbaden: VS-Verlag, 2005

Jugend – Ausbildung – Beschäftigung. Bildung und Beschäftigung in Ostdeutschland, Bd. 2, Berlin:Berliner Debatte Wissenschaftsverlag, 2004 (Hrsg.,mit Burkart Lutz und Holle Grünert)

Bildung und Beschäftigung in Ostdeutschland, Bd. 1. Berlin: Berliner Debatte Wissenschaftsverlag, 2000, (Hrsg., mit Burkart Lutz und Holle Grünert)


Beiträge in Zeitschriften und Sonderbänden

Was wissen wir über die Ganztagsschule? Ein kurzer Einblick in den Forschungsstand. schulmanagement 1/2017, S. 11-13.
 
Zur Relevanz der Ganztagsteilnahme bei der Bewältigung kritischer Passagen am Ende der Schullaufbahn. Zeitschrift für Pädagogik 6/2016, S. 812-829 (mit Bettina Arnoldt und Peter Furthmüller)
 
Kaum zu vergleichen. DJI Impulse 2/2016, S. 10-13 (mit Bettina Arnoldt) 
 
Von der konservativen zur sozial gerechten Schule? Zur Kompensation sozialer Ungleichheit durch die Ganztagsschule. Engagement. Zeitschrift für Erziehung und Schule, 34(2016)2, S. 82-90. 
 
Perspektiven von Eltern auf die Ganztagsschule. Zeitschrift für Familienforschung, 27(2015)2, S. 208-227 (mit Bettina Arnoldt)
 
Beschleunigte Jugend. Adoleszenz in Ostdeutschland und Litauen. osteuropa. 63(2013)11-12, S. 105-120. (mit Herwig Reiter)
 
Die Einbindung pädagogischer Laien in den Alltag von Ganztagsschulen. bildungsforschung online 1(2013)10, S. 64-90.

Mehr als Schule. DJI-Impulse, 4/2012, S. 14-16, (Reprint in der Online-Zeitung Schattenblick am 6.5.2013 unter http://www.schattenblick.de/infopool/politik/bildung/pbsch664.html)

Geförderte Chancen? Der Beitrag der Ausbildungsförderung für den Berufseinstieg im "Laboratorium Ostdeutschland". In: Solga, Heike /Becker, Rolf (Hrsg.): Soziologische Bildungsforschung. Sonderband Nr. 52 der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 2012, S. 234-255 (DOI: 10.1007/978-3-658-00120-9_10) (mit Ulrich Pötter und Gerald Prein)

Mehr als Lernen. DJI-Impulse, 3/2012, S. 22-25 (mit Bettina Arnoldt) (Reprint in der Online-Zeitung Schattenblick am 5.4.2013 unter http://www.schattenblick.de/infopool/sozial/paeda/spasc362.html)

Wer nutzt Ganztagsangebote und warum? Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 14(2011)3 (Sonderheft), S. 185-203 (DOI:10.1007/s11618-011-0234-z) (mit Natalie Fischer)

The Effects of All-Day Schools on disadvantaged youth. Results of a longitudinal study in Germany. Todays Children are Tomorrows parents, 2011, vol. 28, p. 40-46 (mit Bettina Arnoldt und Natalie Fischer)

Multiprofessionell Arbeiten im Ganztag: Ideal, Illusion oder Realität? Der pädagogische Blick 18(2010)1, S. 22-36

Jung, ostdeutsch, verloren? Vorgänge. Zeitschrift für Bürgerrechte und Gesellschaftspolitik, September 2009, S. 66-75

Mehr Chancengleichheit durch die Ganztagsschule? Zeitschrift für Pädagogik 54. Beiheft, 2009, S. 81-105

Nichts wie weg? Mobilitätsanforderungen und regionale Mobilität ostdeutscher Jugendlicher. Jugend Beruf Gesellschaft 57(2006)3, S. 153-158

Ausgegrenzt, abgewandert, weggeblieben. Unsichere Perspektiven für Jugendliche trotz zukünftiger Fachkräftelücke in ostdeutschen Unternehmen. Berliner Debatte INITIAL 17(2006)5, S. 65–76 (mit Bettina Wiener)

Armut von jungen Erwachsenen in der Bundesrepublik. Vierteljahreshefte für Wirtschaftsforschung, 1/2006, S. 89-107 (mit Eva Reinowski)

Im Osten was Neues? Ausbildungs- und Erwerbseinstiege ostdeutscher Jugendlicher zwischen Normalität und Prekarisierung. WSI-Mitteilungen,57(2004)10, S. 527-532 (mit Gerald Prein)

Bleibst du noch oder gehst du schon? Regionale Mobilität und der Prozess des Ausbildungs- und Erwerbseinstiegs ostdeutscher Jugendlicher. Berliner Debatte INITIAL 15(2004)4, S. 42-55

Der alltägliche Frauenk(r)ampf zwischen Küche, Kirche und Kombinaten oder: Ich weiß, es wird einmal ein Wunder geschehen... Mitteilungen aus der kulturwissenschaftlichen Forschung (MKF) 18(1995)36, S. 40–54 (mit Daphne Hahn)


Rezensionen
 
Christine Steiner: Halbtags oder Ganztags? Rezension von: Karen Hagemann, Konrad H. Jarausch (Hrsg.) (2015): Halbtags oder Ganztags? Zeitpolitiken von Kinderbetreuung und Schule nach 1945 im europäischen Vergleich. Weinheim und Basel: Beltz, Juventa. 19.1.2016. In: http://www.ganztagsschulen.org/de/10944.php

Christine Steiner: Rezension von: Busse, Susann: Bildungsorientierungen Jugendlicher in Familie und Schule, Die Bedeutung der Sekundarschule als Bildungsort (Studien zur Schul- und Bildungsforschung, Bd. 36). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2010. In: EWR 10 (2011), Nr. 1 (Veröffentlicht am 16.02.2011), URL:http://www.klinkhardt.de/ewr/978353117519.html
 

Expertisen

Das Bildungsengagement der Zivilgesellschaft. In: Zivilgesellschaft KONKRET, 2014, H. 5. (mit Mariana Grgic und Thomas Rauschenbach)

Ganztagsangebote für Jugendliche. Eine Expertise zum Stellenwert von Ganztagsangeboten für Schüler/innen ab der 9. Klasse. Expertise im Auftrag des Zentrums Eigenständige Jugendpolitik. Wissenschaftliche Texte des Deutschen Jugendinstituts (DJI), München, 2013 (mit Bettina Arnoldt und Peter Furthmüller)

Ganztagsschule als Hoffnungsträger für die Zukunft? Ein Reformprojekt auf dem Prüfstand; herausgegeben von der Bertelsmann Stiftung, Bielefeld, 2012 (mit Thomas Rauschenbach, Bettina Arnoldt, Heinz-Jürgen Stolz)


Beiträge in Büchern und Konferenzbänden
 
Zwischen Bildung und Beratung-Akzentverschiebungen in der schulischen Berufsorientierung. In: Sowa, Frank /Staples, Ronald (Hrsg.): Beratung und Vermittlung im Wohlfahrtsstaat, Baden-Baden: NOMOS, 2017, S. 387-418. (mit Bettina Arnoldt und Peter Furthmüller)
 
Immer mehr, immer länger, immer vielfältiger? Bildung und Erziehung im Kindheits- und Jugendalter. In Andreas Lange et al. (Hrsg.) (2017). Handbuch der Kindheits- und Jugendsoziologie. Wiesbaden: Springer, DOI 10.1007/978-3-658-05676-6_6-1.
 
Zur Inanspruchnahme non-formaler schulischer und außerschulischer Bildungsangebote während der Schullaufbahn. In Lessenich, S. (Hrsg.):  Routinen der Krise - Krise der Routinen. Verhandlungen des 37. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Trier 2014. 2016. (mit Bettina Arnoldt und Peter Furthmüller) http://publikationen.soziologie.de/index.php/kongressband/article/view/184
 
How German All-Day Schools broaden their regular Curricula through Partnerships. In Gonçalves, E. & Batista, S. (Eds.): Conference Proceedings of First ESCXEL Project International Conference – Networks, Communities and Partnerships in Education: actors, goals and results. Lisbon: ESCXEL Project - School Network for Excellence, Lisbon, 2016, pp 91-99 (mit Bettina Arnoldt) 
 
Fast Forward to Capitalism? Accelerated Youth in Post-Socialism. In: Schwartz, Matthias; Winkel, Heike (Eds.): Eastern European Youth Cultures in a Global Context. Palgrave Macmillan, 2015, pp. 64-80 (mit Herwig Reiter)
 
Neue Schule, alte Hürden? Ausbaustrategien, Inanspruchnahme und Einschätzungen schulischer Ganztagsangebote. In: Maschke, Sabine/ Schulz-Gade, Gunhild/Stecher, Ludwig (Hrsg.): Jahrbuch Ganztagsschule 2016. Wie sozial ist die Ganztagsschule? Wochenschau-Verlag: Schwalbach/Ts., 2015, S. 29-40.
 
Bieten Ganztagsschulen Eltern mit Migrationshintergrund bessere Beteiligungschancen?; In: Geisen, Thomas/ Studer, Tobias/ Yildiz, Erol (Hrsg.): Migration, Familie und soziale Lage. Beiträge zu Bildung, Gender und Care, 2013, S. 105-124 (DOI: 10.1007/978-3-531-94127-1_6) (mit Bettina Arnoldt)

Radically Modern? East German Youth after the German-German Unification; In: Leccardi, Carmen/ Feixa, Carles/ Kovacheva, Siyka/ Reiter, Herwig/ Sekulic, Tatjana (eds.): Young People and Social Change after the Fall of the Berlin Wall. Strassbourg/Budapest: Council of Europe Publishing, 2012, p. 173-186

Koordinierte Vielfalt? Über die Arbeit in multiprofessionellen Ganztagsteams; In: Speck, Karsten/ Olk, Thomas/ Stolz, Heinz-Jürgen/ Wiezorek, Christine (Hrsg.): Ganztagsschulische Kooperation und Professionsentwicklung. Studien zu multiprofessionellen Teams und sozialräumlicher Vernetzung, Weinheim: Beltz/Juventa, 2011, S. 48-68 (mit Katja Tillmann)

Die Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen. Beschreibung des Designs und Entwicklung der Stichprobe; In: Fischer, Natalie /Holtappels, Heinz-Günter /Klieme, Eckhard /Rauschenbach, Thomas /Stecher, Ludwig /Züchner, Ivo (Hrsg.): Ganztagsschule: Entwicklung, Qualität, Wirkungen,Weinheim: Beltz/Juventa, 2011, S. 30-56 (mit Peter Furthmüller, Dagmar Neumann und Ivo Züchner)

Teilnahme am Ganztag. Zeitliche Entwicklungen und mögliche Selektionseffekte; In: Fischer, Natalie /Holtappels, Heinz-Günter /Klieme, Eckhard /Rauschenbach, Thomas /Stecher, Ludwig /Züchner,Ivo (Hrsg.): Ganztagsschule: Entwicklung, Qualität, Wirkungen, Weinheim: Beltz/Juventa, 2011, S. 57-75

Ganztagsteilnahme und Klassenwiederholung; In: Fischer, Natalie /Holtappels, Heinz-Günter /Klieme, Eckhard /Rauschenbach, Thomas /Stecher,Ludwig /Züchner, Ivo (Hrsg.): Ganztagsschule: Entwicklung, Qualität, Wirkungen, Weinheim:Beltz/Juventa, 2011, S. 187-206

Partizipation in Ganztagsschulen; In: Jugend für Europa (Hrsg.): Partizipation junger Menschen. Nationale Perspektiven und europäischer Kontext, Bonn, 2011, S. 61-69 (mit Bettina Arnoldt)
 
Partizipation an Ganztagsschulen; In: Betz,Tanja/ Gaiser, Wolfgang/ Pluto, Liane (Hrsg.): Partizipation von Kindern und Jugendlichen. Forschungsergebnisse, Bewertungen, Handlungsmöglichkeiten, Schwalbach/Ts., 2010, Wochenschauverlag, S. 155-177 (mit Bettina Arnoldt) (auch erschienen als Lizenzausgabe bei der Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn, 2010)

Folgen der Abwanderung von Jugendlichen für den Arbeitsmarkt und die Wirtschaft; In: Schubarth, Wilfried/ Speck, Karsten (Hrsg.): Regionale Abwanderung – Analysen und Gegenstrategien“, Weinheim: Juventa, 2009, S. 175-191

Von Problemfällen und Hoffnungsträgern. Integrationsprobleme von ostdeutschen Jugendlichen an der 2. Schwelle; In: Berger, Klaus/ Grünert, Holle (Hrsg.): Zwischen Markt und Förderung - Wirksamkeit und Zukunft von Ausbildungsplatzstrukturen in Ostdeutschland, Bielefeld:Bertelsmann, 2007, S. 167–185

Die Abwanderungsdebatte in Ostdeutschland. Zwischen regionalem Abstiegsszenario und individueller Lebensgestaltung In: Forschungsinstitut Arbeit Bildung Partizipation (FIAB) (Hrsg.): Von der Statussicherung zur Eigenverantwortung? Das deutsche Sozialstaatsmodell im gesellschaftlichen Umbruch, Jahrbuch Arbeit Bildung Kultur, Bd. 23/24, 2005/06, 2006, S. 285–296

Getting the blues. Die Bewerkstelligung der deutschen Einheit und das Lebensgefühl der Ostdeutschen. In: Wiekert, Ingo (Hrsg.): Zehn aus Achtzig. Burkart Lutz zum 80., Forschungsergebnisse aus dem zsh, Berlin:Berliner Debatte Wissenschaftsverlag, 2005, S. 299–322

Abgehauen! Notizen aus der ostdeutschen Provinz. In: Evangelische Aktionsgemeinschaft für Familienfragen (EAF) (Hrsg.): Familie und Generationen. Dokumentation Nr. 18, Berlin, 2005, S. 25–33

Guter Rat ist teuer. Nutzung von Unterstützungs- und Beratungsleistungen durch Jugendliche bei der Suche nach Ausbildungsmöglichkeiten. In: Lutz, Burkart/ Grünert, Holle/ Steiner, Christine:(Hrsg.): Jugend – Ausbildung – Beschäftigung, Bildung und Beschäftigung in Ostdeutschland, Bd.2, Berlin:Berliner Debatte Wissenschaftsverlag, 2004, S. 25-51

Ende gut, alles gut? – Übergangsbewältigung an der ersten Schwelle. In: Lutz, Burkart/ Grünert, Holle/ Steiner, Christine: (Hrsg.): Jugend – Ausbildung – Beschäftigung, Bildung und Beschäftigung in Ostdeutschland, Bd. 2, Berlin: Berliner Debatte Wissenschaftsverlag, 2004, S. 93–120

Generationenwechsel in Ostdeutschland als Herausforderung für die Arbeitsmarktpolitik. In: BBJ-Consult (Hrsg.): Fachkräftebedarf. Problembestimmung und Handlungsbedarf im Land Brandenburg. BBJ Dokumentation, H. 18, Potsdam, 2003, S. 13–28

Bildungsabsichten und Erwerbserwartungen ostdeutscher Jugendlicher. In: Mansel, Jürgen/ Schweins, Wolfgang/ Ulbrich-Hermann, Matthias (Hrsg.): Zukunftsperspektiven Jugendlicher. Weinheim: Juventa, 2001, S. 89-104

Beschäftigungsaussichten außerbetrieblich Ausgebildeter. Erste Ergebnisse einer Befragung unter betriebsnah Ausgebildeten in den neuen Bundesländern. In: Ermischer, Irina/ Neufeldt, Marion (Hrsg.): Staatlich geförderte berufliche Erstausbildung - Chancen der Absolventen auf dem Arbeitsmarkt. Protokoll eines Workshops am 19. und 20. Oktober 2000 in Chemnitz, Chemnitz, 2001, S. 88-99

Der schwierige Umgang Heranwachsender mit ungewissen Chancen. Ergebnisse einer Befragung von Schulabschlussklassen in Sachsen-Anhalt und Brandenburg. In: Lutz, Burkart/ Grünert, Holle/ Steiner, Christine (Hrsg.): Bildung und Beschäftigung in Ostdeutschland, Bd. 1. Berlin:Berliner Debatte Wissenschaftsverlag, 2000, S. 51-86

Alles wird besser, aber nichts wird gut? (Aus-)Bildungschancen und soziale Gerechtigkeit in Ostdeutschland. In: Schwengel, Hermann (Hrsg.): Grenzenlose Gesellschaft? 29. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Band II/1: Sektionen, Forschungskomitees, Arbeitsgruppen. Pfaffenweiler: Centaurus - Verlagsgesellschaft, 1999, S. 38–40

Jung, flexibel, dynamisch und erfolgreich? Bildungs- und Berufswahl ostdeutscher Jugendlicher. In: Keuffer, Joseph/ Kastner, Heiko/ Wiere, Andreas (Hrsg.): Universität macht Schule. Dokumentation der Ostfriesischen Hochschultage der GEW 1998. ZSL-Werkstattheft Nr.16, Halle: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, 1999, S. 99-108

Erwerbsverläufe junger Fachkräfte im Anschluss an die berufliche Erstausbildung. In: Ermischer, Irina (Hrsg.): Jugendarbeitslosigkeit. Ausbildungsstellenmarkt. Modelle beruflicher Erstausbildung. Protokoll einer Fachtagung am 18. und 19. Juni 1998 des Institutes für Wirtschaft- und Sozialforschung Chemnitz e.V. (WISOC) in Chemnitz, Chemnitz, 1998 (mit Bettina Wiener)

Erwerbsverläufe von Fachkräften im Anschluss an die berufliche Erstausbildung in Sachsen-Anhalt. Spezialauswertung der Arbeitsmarktdaten Sachsen-Anhalt. In: Ministerium für Arbeit, Soziales und Gesundheit des Landes Sachsen-Anhalt (Hrsg.): Forschungsbeiträge zum Arbeitsmarkt Sachsen-Anhalt, Bd. 11, Magdeburg, 1998 (mit Sylvia Terpe und Bettina Wiener)

„Schuster, bleib bei deinen Leisten!“. Berufliche Mobilität im ostdeutschen Transformationsprozess. In: Schenk, Sabine (Hrsg.): Ostdeutsche Erwerbsverläufe zwischen Kontinuität und Wandel. (Beiträge zu den Berichten zum sozialen und politischen Wandel in Ostdeutschland; Bd. 1.2), Opladen: Leske + Budrich, 1997, S. 113-152

Sind ostdeutsche Kleinbetriebe das „Stiefkind“ der Arbeitsmarktpolitik? In: Brussig, Martin u.a.(Hrsg.): Kleinbetriebe in den neuen Bundesländern.(Beiträge zu den Berichten zum sozialen und politischen Wandel in Ostdeutschland; Bd. 1.7), Opladen: Leske + Budrich, 1997, S. 439–470


Arbeitspapiere

Evaluation des Projektes Bürgerarbeit im 1. Flächenversuch in der Stadt Bad Schmiedeberg. Abschlussbericht. Forschungsberichte aus dem zsh 08-1, Halle (Saale), 2008 (mit Friedrich Hauss, Sabine Böttcher und Burkart Lutz)
 
Bürgerarbeit in Sachsen-Anhalt und Thüringen – der Modellversuch in Bad Schmiedeberg, erschienen unter http://doku.iab.de/veranstaltungen/2007/Loccum2007_steiner_hauss.pdf,(mit Friedrich Hauss)

Integrationspfade von ostdeutschen Ausbildungsabsolventen in Beschäftigung. 1. Bericht an die Praxispartner im Rahmen des Projektes „Entwicklung und Erprobung eines Verfahrens zur effektiven Nutzung der ostmobil-Datenbasis in der politisch-administrativen Praxis“, Forschungsberichte aus dem zsh 06-6, Halle (Saale)

Land unter. Ostdeutsche Jugendliche auf dem Weg ins Beschäftigungssystem. Forschungsberichte aus dem zsh 04-1, Halle (Saale), 2004 (mit Sabine Böttcher, Gerald Prein und Sylvia Terpe)

Ausbildung zu Ende - was nun? Vorbereitung, Aktivitätspotenziale und Suchstrategien außerbetrieblich Ausgebildeter. In: Grünert, Holle; Steiner, Christine (Hrsg.): Geförderte Berufsausbildung in Ostdeutschland? Materialien aus der Forschung. Forschungsberichte aus dem zsh 02-4, Halle (Saale), 2002, S. 27–37

Lange Wege ins Beschäftigungssystem. Erwerbsverläufe junger Fachkräfte im Anschluss an die berufliche Erstausbildung in Sachsen-Anhalt. In: Ketzmerick, Thomas/ Wiener, Bettina (Hrsg.): Kombilohn - geringfügige Beschäftigung - Erwerbs