Das Programm "Opstapje - Schritt für Schritt" stammt ursprünglich aus den Niederlanden und wurde vom DJI beim Ersteinsatz in Deutschland wissenschaftlich begleitet und evaluiert. Die Erfahrungen aus der Modellphase konnten in einem weiteren Schritt in die konzeptionelle Weiterentwicklung des Programms und der dazugehörigen Materialien integriert werden. Die gesamten Arbeiten am DJI zum Programm Opstapje erfolgten in mehreren Teilprojekten und firmieren unter dem Obertitel "Opstapje - Schritt für Schritt":


Im Teilprojekt Evaluation und wissenschaftliche Begleitung, vom BMFSFJ gefördert, wurde das Programm Opstapje - Schritt für Schritt als Modell wissenschaftlich begleitet und evaluiert. Auf dem Fachtag Ende September 2004 wurden die Ergebnisse der Fachöffentlichkeit vorgestellt. Die Vorträge des Fachtages stehen als Downloads zur Verfügung.


Im Teilprojekt Konzept- und Materialentwicklung im Rahmen der Förderung durch die Jubiläumsinitiative der LBS Bayerische Landesbausparkasse wurden Erfahrungen aus dem Modellprojekt in eine adaptierte Version des Programms für Deutschland eingearbeitet. Dabei wurden insbesondere ein Leitfaden zur Ereichbarkeit sozial benachteiligter Familien, ein Konzept zur Schulung der Mitarbeiterinnen von Opstapje sowie Programmeinheiten für jüngere Kinder (ab 18 Monaten) entwickelt.


Im Teilprojekt Praxisleitfaden, gefördert durch das BMFSFJ, wurde auf der Grundlage der Evaluationsergebnisse und weiterentwickelten Materialien ein Praxisleitfaden entwickelt, der es Organisationen und freien Trägern auf kommunaler Ebene erlaubt, zu entscheiden, ob und wie das präventive frühe Förderprogramm Opstapje entsprechend der jeweils lokalen Bedarfe durchgeführt werden kann. Der Praxisleitfaden enthält zudem alle notwendigen Informationen zur schrittweisen Implementierung von Opstapje vor Ort.


Im Teilprojekt Gesundheitsförderung im Rahmen der Familienbildung im Rahmen der Förderung durch den Bundesverband der Betriebskrankenkassen BKK wurden ein umfassender Kurs zur Schulung von ProgrammkoordinatorInnen und MultiplikatorInnen entwickelt, der auch eine Hospitation an einem der Modellstandorte beinhaltet. Bis Januar 2006 konnten bereits 3 Schulungsstaffeln mit insgesamt 18 TeilnehmerInnen durchgeführt werden.


Im Teilprojekt Programmmaterialien für die Praxis , gefördert durch die Deutsche Behindertenhilfe Aktion Mensch e.V., werden der Praxis sämtliche Materialien zur Implementierung von Opstapje in überarbeiteter Form zur Verfügung gestellt. Dazu gehören, neben den bereits in den vorangegangenen Arbeitsschritten adaptierten Materialien, sowohl ein Praxislehrgang zur Schulung der semi-professionellen Hausbesucherinnen mit 10 Kursmodulen, als auch eine deutsche Erstauflage der programmspezifischen Bilderbücher. In mehreren Fachforen wird das Programm Opstapje den potenziellen Nutzern auf seiten der Träger und Kommunen vorgestellt.

Kontakt

+49 89 62306-323
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 München