Befragung der Ärztinnen und Ärzte zu Zugangshürden

Nach Abschluss der Befragung von Ärztinnen und Ärzten, welche die Angebote der bayerischen Kinderschutzambulanz bereits genutzt haben, startet im Januar 2017 die Befragung derjenigen Ärztinnen und Ärzte, die schon vor der Aufgabe standen, Anhaltspunkte für eine Kindeswohlgefährdung einschätzen zu müssen und sich mit diesem Anliegen nicht an die bayerische Kinderschutzambulanz gewandt haben. Ziel dieser zweiten Erhebungsphase ist es, eventuelle Hemmnisse für die Inanspruchnahme der Dienstleistungen der bayerischen Kinderschutzambulanz zu eruieren und hiervon ausgehend die Angebote der bayerischen Kinderschutzambulanz noch passgenauer an den Bedarfen von Ärztinnen und Ärzten in Bayern auszurichten.

Kontakt

+49 89 62306-385
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 München