Die Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte (WiFF) bildet die Fachgruppe K4 am Deutschen Jugendinstitut. Ziel von WiFF ist, die Elementarpädagogik als Basis des Bildungssystems zu stärken. Um dies zu erreichen, muss die Qualität der pädagogischen Arbeit in Kindertageseinrichtungen weiterentwickelt werden. Schlüssel dazu ist die Professionalisierung des Systems Kindertagesbetreuung. Berufsprofile in den Einrichtungen schöpfen das Potenzial unterschiedlicher Ausbildungswege aus und eröffnen Fachkräften Perspektiven auf beruflichen Aufstieg. Entscheidend dabei ist der Zugang zu wissenschaftlich fundiertem Wissen und zu berufsbegleitender Weiterbildung.

WiFF fördert dies und generiert gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik und Praxis Wissen zu aktuellen Themen der Frühpädagogik und des Arbeitsfelds Kita, zum Beispiel Sprache, Inklusion sowie Aus- und Weiterbildung. Dieses Wissen stellt WiFF in Form von Publikationen kostenfrei zur Verfügung.

WiFF beobachtet und analysiert die Professionalisierung