Kontakt München

DJI München
Deutsches Jugendinstitut e.V.
Nockherstr. 2
81541 München
Tel. +49 89 62306-0
Fax +49 89 62306-162

Kontakt Außenstelle Halle

Franckesche Stiftungen
Franckeplatz 1
Haus 12 - 13
06110 Halle (Saale)
Tel. +49 345 68178-0
Fax +49 345 68178-47

News
25.02.2015

Dialogrunde „Digitales bürgerschaftliches Engagement“ im Livestream

Bürgerschaftliches Engagement kann sich die modernen Informations- und Kommunikationswege noch viel stärker zu Nutze machen als bisher. Welche Möglichkeiten sich bieten, wo aber auch Grenzen zu ziehen sind, darüber diskutiert Bundesinnenminister Thomas de Maizière mit Expertinnen und Experten, zu denen auch DJI-Direktor Prof. Dr. Thomas Rauschenbach zählt.
Verfolgen Sie die Veranstaltung am 2. März per Livestream!

News
25.02.2015

Kinderrechte in pädagogischen Beziehungen

Cover

Für die Bildungswege von Kindern und Jugendlichen ist entscheidend, ob sie es mit pädagogischen Fachkräften zu tun haben, die sie anerkennen und aufbauen oder etwa entmutigen und kränken. Annedore Prengel und Ursula Winklhofer (Hrsg.) führen in das Thema Kinderrechte und die Qualität pädagogischer Beziehungen ein. Band 1 informiert über grundlegende pädagogische und psychologische Erkenntnisse, rechtliche Rahmenbedingungen, Ansätze in der pädagogischen Praxis sowie über internationale Entwicklungen. Band 2 präsentiert internationale Zugänge zur Beziehungsforschung.


Top Thema
02.12.2014

Ist das deutsche Kita-System sozial ausgewogen?

Der Zugang zu Bildung, Erziehung und Betreuung sollte unabhängig vom Erwerbsstatus bzw. den finanziellen Ressourcen der Eltern oder der Zugehörigkeit zu einem regionalen Sozialraum für alle Kinder gewährleistet sein. DJI-Analysen zeigen, dass soziale Selektionsmechanismen oder ungleiche Belastungen auch im Bereich der Kindertagesbetreuung wirksam waren bzw. sind. Die Einführung eines uneingeschränkten Rechtsanspruchs auf einen Betreuungsplatz seit August 2013 ist ein erster Schritt in die richtige Richtung, um dem entgegenzusteuern. Dennoch bleiben Kommunen in der Pflicht, für den weiteren Abbau von Benachteiligungen zu sorgen.

weiter


Forschung
03.02.2015

Analysen zum Fachkräfte­barometer Frühe Bildung

Ergänzend zum Fachkräftebarometer Frühe Bildung 2014 mit einer ersten umfassenden Bestandsaufnahme zu Personal, Arbeitsmarkt und Qualifi­zie­rung legt die Weiter­bil­dungs­initia­tive Früh­päda­go­gische Fachkräfte mit Arbeitsplatz Kita eine Publikation vor, die vertiefende Beiträge zur Diskussion aktueller Beschäftigungsbedingungen und zukünftiger Herausforderungen in Kita und Tagespflege zusammenstellt.

 

 

 

 

 

 

DJI in den Medien
11.02.2015

Hilfe für Eltern und Kinder aus Trennungsfamilien

Im Falle einer Trennung gäbe es in 20 Prozent der Fälle nach Monaten oder Jahren noch große Schwierigkeiten. Leidtragende seien die Kinder, die unter Dauerauseinandersetzungen ihrer Eltern litten, übrigens auch, wenn diese noch nicht getrennt seien. Darauf wies Prof. Dr. Sabine Walper (DJI) im Rahmen eines Fachkongresses in Stuttgart hin, bei dem knapp 400 Richter, Rechtsanwälte, Vertreter von Jugendämtern, Beratungsstellen und Kinderschutzzentren über Unterstützungsmöglichkeiten für Betroffene, wie die Plattform www.elternkonsens.de, diskutierten.
zum Artikel in den Stuttgarter Nachrichten

Lesetipp

Katrin Otremba
Marie-Theres Pooch
Heinz Kindler

Gewaltprävention im Kindesalter

Validierung des Diagnostik­instruments im Rahmen des Handlungs­konzepts gegen Jugend­gewalt der Freien und Hansestadt Hamburg (Abschluss­bericht)

DJI 2014

zur Publikation (PDF)

Veranstaltungen

11./12. März 2015 in Berlin

Aktuelle Herausforderungen und Zukunftsperspektiven der Kinder- und Jugendhilfe

AGJ-Fachtagung in Zusammenarbeit mit der Kommission zum 14. Kinder- und Jugendbericht anlässlich 25 Jahre SGB VIII

Programm

Letzte Änderung: 27.02.2015 14:34 Uhr