Kontakt München

DJI München
Deutsches Jugendinstitut e.V.
Nockherstr. 2
81541 München
Tel. +49 89 62306-0
Fax +49 89 62306-162

Kontakt Außenstelle Halle

Franckesche Stiftungen
Franckeplatz 1
Haus 12 - 13
06110 Halle (Saale)
Tel. +49 345 68178-0
Fax +49 345 68178-47

News
22.01.2015

Unterstützung für Bildungsarbeit der Kommunen

Beirat Transferagentur Bayern © Rudi OttKommunen in Bayern können beim Aufbau und der Optimierung ihres lokalen Bildungsmanagements ab sofort von der professionellen Beratung und Unterstützung der Transferagentur Bayern profitieren. Im Rahmen der Auftaktveranstaltung nannte DJI-Direktor Prof. Dr. Thomas Rauschenbach die prominente Besetzung des Agenturbeirats ein Signal für die Bedeutung des Kooperationsprojekts, einem Verbund von Deutschem Jugendinstitut und Europäischer Metropolregion Nürnberg. Das DJI ist an einer weiteren der derzeit neun vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Transferagenturen beteiligt: Die Transferagentur Mitteldeutschland für Kommunales Bildungsmanagement – TransMit hat ihren Sitz in Leipzig.
Pressemitteilung

News
13.01.2015

„Radikaler Islam im Jugendalter – Erscheinungsformen, Ursachen und Kontexte“

CoverDer von DJI-Wissenschaftlerin Dr. Maruta Herding herausgegebene und Ende 2013 veröffentlichte Sammelband dokumentiert die Ergebnisse eines Experten­hearings, das das Deutsche Jugendinstitut in Halle an der Saale veranstaltet hat. Die Autorinnen und Autoren gehen auf Erscheinungsformen und Erklärungsmuster für radikalen Islam bei Jugendlichen ein und befassen sich mit dem gesellschaftlichen Kontext von Radikalisierungsprozessen. Thematisiert werden in nationaler und internationaler Perspektive u.a. der Stand der Forschung, die Bedeutung von biografischen Belastungen, die Rollen der Frauen in dschihadistischen Strukturen und die Auswirkungen von Terrorismusverdächtigungen.

News
12.01.2015

Die deutsche Forschung steht noch relativ am Anfang

Die blutigen Terroranschläge in Paris verleihen der Frage nach den Ursachen eines gewalttätigen Islamismus und gewalttätig-islamistischer Tendenzen bei Jugendlichen sowie nach gesellschaftlichen Kontexten von Radikalisierungsprozessen eine traurige Aktualität. Nötige gesellschaftliche und wissenschaftliche Diskurse zum Thema müssen inhaltlich differenziert, reflexiv und verantwortungsvoll geführt werden, um Stigmatisierung und Ausgrenzung von Bevölkerungsgruppen zu verhindern. DJI Online fragte Dr. Maruta Herding, Herausgeberin des DJI-Sammelbandes „Radikaler Islam im Jugendalter – Erscheinungsformen, Ursachen und Kontexte“, was die Forschung derzeit über islamistisch motivierte Radikalisierungsprozesse weiß.
Zum Gespräch


Top Thema
02.12.2014

Ist das deutsche Kita-System sozial ausgewogen?

Der Zugang zu Bildung, Erziehung und Betreuung sollte unabhängig vom Erwerbsstatus bzw. den finanziellen Ressourcen der Eltern oder der Zugehörigkeit zu einem regionalen Sozialraum für alle Kinder gewährleistet sein. DJI-Analysen zeigen, dass soziale Selektionsmechanismen oder ungleiche Belastungen auch im Bereich der Kindertagesbetreuung wirksam waren bzw. sind. Die Einführung eines uneingeschränkten Rechtsanspruchs auf einen Betreuungsplatz seit August 2013 ist ein erster Schritt in die richtige Richtung, um dem entgegenzusteuern. Dennoch bleiben Kommunen in der Pflicht, für den weiteren Abbau von Benachteiligungen zu sorgen.

weiter


Forschung
19.01.2015

Kinder und digitale Medien:
DJI-Studie zur Elternsicht

Ein Kurzbericht des DJI-Projekts Digitale Medien: Beratungs-, Handlungs- und Regulierungsbedarf aus Eltern­per­spek­tive stellt erste Ergebnisse und Analysen einer telefonischen Befragung von 2.810 Müttern und 1.940 Vätern vor. Berichtet wird über die Perspektive sowohl der Mütter als auch der Väter von 1- bis 8-jährigen Kindern auf die Internet­nut­zung und Internet­erziehung ihres Kindes. Im Fokus stehen Unterstüt­zungs- und Informationsbedarf sowie praktizierte Schutzmaßnahmen.
Kurzbericht

DJI in den Medien
28.01.2015

Was fasziniert Jugendliche am gewaltbereiten Islamismus?

Im Gespräch mit dem österreichischen STANDARD diskutieren Michaela Glaser und Dr. Maruta Herding (Arbeits- und Forschungsstelle Rechtsextremismus und Radikalisierungsprävention am DJI) mögliche Ursachen für eine Radikalisierung Jugendlicher sowie die Rolle des Internets und geben Eltern und Lehrern Hinweise für den Umgang mit gefährdeten oder auffälligen Jugendlichen.

zum Interview

 

 

Lesetipp

Heitkötter, Martina/Teske, Jana (Hrsg.)

Formenvielfalt der Kindertagespflege.
Standortbestimmung, Qualitätsanforderungen und Gestaltungsbedarfe.

München: DJI 2014

380 Seiten, EUR 19,80
ISBN: 978-3-87966-430-6

weitere Informationen

Veranstaltungen

11./12. März 2015 in Berlin

Aktuelle Herausforderungen und Zukunftsperspektiven der Kinder- und Jugendhilfe

AGJ-Fachtagung in Zusammenarbeit mit der Kommission zum 14. Kinder- und Jugendbericht anlässlich 25 Jahre SGB VIII

Programm

Letzte Änderung: 28.01.2015 18:12 Uhr