Kontakt München

DJI München
Deutsches Jugendinstitut e.V.
Nockherstr. 2
81541 München
Tel. +49 89 62306-0
Fax +49 89 62306-162

Kontakt Außenstelle Halle

Franckesche Stiftungen
Franckeplatz 1
Haus 12 - 13
06110 Halle (Saale)
Tel. +49 345 68178-0
Fax +49 345 68178-47

Top Thema
12.03.2015

DJI TOP THEMA März 2015 #SeitgesternbinichbeiAlKaida!
Jugendliche, Radikalisierung und Prävention

LogoPolitik und Gesellschaft sehen sich derzeit mit verschiedensten gewaltbereiten Gruppierungen konfrontiert. In jüngster Zeit rücken besonders die demokratie- und menschenfeindlichen Phänomene des gewaltorientierten Salafismus und Dschihadismus in den Fokus. Wie auch im Rechtsextremismus gelten junge Menschen als besonders gefährdet, sich dem gewalttätigen Spektrum dieser Gruppen anzuschließen. Insofern sind neben sicherheitspolitischen Aktivitäten auch pädagogische Strategien gefragt – um mit jungen Menschen vorbeugend zu arbeiten, aber auch, um denjenigen Hilfestellung zu leisten, die in diese Szenen abzugleiten drohen oder Unterstützung beim Wiederaussteig suchen.
weiter


News
27.04.2015

NZFH startet neue Konferenzreihe

Familien mit Kleinkindern in belastenden Lebenslagen frühzeitig und passgenau zu unterstützen, gelingt nur, wenn Gesundheitswesen, Kinder- und Jugendhilfe, Schwangerschaftsberatung und Frühförderung vertrauensvoll und verbindlich zusammenarbeiten. Die neue Konferenzreihe des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen (NZFH) bringt verantwortliche Leitungskräfte und Netzwerkkoordinierende zusammen, um den Austausch in den multiprofessionellen Netzwerken zu fördern und zu professionalisieren. Das NZFH ist ein Kooperationsprojekt der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit dem Deutschen Jugendinstitut.
weitere Informationen

News
07.04.2015

50. KomDat-Ausgabe

Die im SGB VIII verankerte Kinder- und Jugendhilfestatistik gibt es seit nunmehr 25 Jahren. Die Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfe begleitet die turnusmäßigen Erhebungen zu Strukturen, Leistungen und Aufgaben der Kinder- und Jugendhilfe seit etwa zwei Jahrzehnten. Das zentrale Forum hierfür sind die Kommentierten Daten, kurz KomDat. Die Jubiläumsausgabe bietet Informationen zu folgenden Themen: Ausgabenanstieg beim U3-Ausbau, Konsolidierung bei Hilfen zur Erziehung, Maßnahmen der Familiengerichte bei Kindeswohlgefährdung sowie Flüchtlinge in Obhut der Kinder- und Jugendhilfe.

zum Heft


Forschung
16.04.2015

Gutes Aufwachsen mit Medien

Elf Prozent aller Dreijährigen und ein Viertel aller Fünfjährigen nutzen bereits das Internet. Mit 12 Jahren sind nahe alle Jugendlichen online – zumeist über das eigene Smartphone, was die elterliche Kontrolle erschwert. Deren Eltern fühlen sich grundsätzlich medienkompetent, wünschen sich aber mehr Informationen und Unterstützung beim Schutz ihrer Kinder vor unerwünschten Inhalten, so eine aktuelle Studie des DJI-Projekts  Digitale Medien: Beratungs-, Handlungs- und Regulierungsbedarf aus Elternperspektive.
Studie: Digitale Medien - Informationsbedarf von Eltern

DJI in den Medien
23.04.2015

Generationskonflikt kein Thema mehr?

Da die meisten Eltern von heute bereits selbst eine liberalere Erziehung genossen haben, wird diskutiert, ob deren Kindern nun eine deutliche Abgrenzung in der Pubertät deutlich schwerer falle. Der Aufstand der Teenager sei eher ein Kampf um Autonomie bei hoher emotionaler Verbundenheit mit dem Ziel einer gelungenen Individuation, so die Psychologin Dr. Eva-Verena Wendt (DJI) gegenüber t-online.
zum Beitrag

Lesetipp

Annedore Prengel

Ursula Winklhofer (Hrsg.)

 

Kinderrechte in pädagogischen Beziehungen

 

Band 1: Praxiszugänge

Band 2: Forschungszugänge

 

Verlag Barbara Budrich

Veranstaltungen

8. und 9. Juni 2015

20. Deutscher Präventionstag
Zur Ökonomie der Kriminalprävention

Congress Center und Forum der Messe Frankfurt am Main

Besuchen Sie uns am DJI-Infostand:
Standnummer 110!

Letzte Änderung: 10.04.2015 12:14 Uhr