Kontakt München

DJI München
Deutsches Jugendinstitut e.V.
Nockherstr. 2
81541 München
Tel. +49 89 62306-0
Fax +49 89 62306-162

Kontakt Außenstelle Halle

Franckesche Stiftungen
Franckeplatz 1
Haus 12 - 13
06110 Halle (Saale)
Tel. +49 345 68178-0
Fax +49 345 68178-47

Veranstaltung
09.11.2015

9./10. November in Berlin: DJI-Jahrestagung „Betreute Kindheit“

Kindheit in Deutschland hat sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten enorm gewandelt. Heranwachsende verbringen immer mehr Zeit in verschiedensten Betreuungseinrichtungen, und die pädagogische Planung, Gestaltung und Inszenierung der Lebenswelten der jungen Generation ist am Anfang des 21. Jahrhunderts selbstverständlich geworden. Die DJI-Jahrestagung zeichnet nach, wie sich Kindheiten und Elternschaft verändert haben, welche Rolle Familienpolitik und Vereinbarkeitskonzepte dabei hatten und welche Hoffnungen und Herausforderungen mit dem Prozess einer rundum betreuten Kindheit verbunden sind. Empirisch unterlegt werden Trends und Veränderungen in acht Fachforen behandelt und zur Diskussion gestellt. Im Rahmen des Berliner Abends präsentiert das DJI erstmalig aktuelle, politisch relevante Ergebnisse der zweiten Welle der DJI-Surveyforschung „AID:A – Aufwachsen in Deutschland: Alltagswelten“ zu ausgewählten Themen. Eröffnet wird der Abend durch die Parlamentarische Staatssekretärin im Familienministerium Caren Marks, MdB.

Weitere Informationen (PDF)

Zur Anmeldung

24.08.2015

Stellungnahme des DJI zur Zukunft der Familienpolitik in Nordrhein-Westfalen

Logo Zeitknappheit ist im Alltag sowie im Lebensverlauf von Familien in Deutschland allgegenwärtig. Besonders betroffen sind Alleinerziehende, zweifach vollzeiterwerbstätige Eltern, Mehrkindfamilien sowie Familien, die zeitgleich Fürsorge für Kinder und pflegebedürftige Angehörige leisten. Da die wahrgenommene Zeitnot struktureller Natur ist, sind strukturell-gesellschaftspolitische Lösungen gefragt, in die viele Akteure einzubinden sind, die aber einer politischen Steuerung bedürfen. Deswegen haben Dr. Karin JurczykDr. Johanna Possinger und Dr. Martina Heitkötter sehr gern die Einladung der nordrhein-westfälischen Enquetekommission angenommen und für die öffentliche Anhörung zum Thema Zeitpolitik, die am 24. August in Düsseldorf stattfand, eine Stellungnahme zu 25 Fragen aus den Bereichen „Familienzeit allgemein“, „Politik allgemein“, „Kommunale Familienzeitpolitik“, „Arbeitswelt/Vereinbarkeit“ und „Schule/Kita“ verfasst.
zur Stellungnahme 

News
21.08.2015

Handlungsstrategien von Migrantinnen und Migranten auf dem Weg in die berufliche Ausbildung

Trotz der Entspannungstendenzen auf dem Ausbildungsstellenmarkt tragen junge Migrantinnen und Migranten nach wie vor ein erhöhtes Risiko, dass der Übergang aus der Schule in die Berufsausbildung und damit auch die spätere Platzierung auf dem Arbeitsmarkt misslingt. In das sogenannte Übergangssystem mündet fast die Hälfte der ausländischen Neuzugänge, während dies bei den deutschen Jugendlichen lediglich auf ein Viertel zutrifft. Der nun vorliegende Abschlussbericht eines DJI-Projekts zur Phase des Übergangs untersucht im Sinne des Agency-Ansatzes, wie diese Jugendlichen die ihnen zur Verfügung stehenden ökonomischen, kulturellen und sozialen Kapitalien wahrnehmen und einbinden, wie sie ihre Übergänge unter den rahmenden gesellschaftlichen Kontexten gestalten und wie Sie dabei individuelle Ressourcen mobilisieren können. Es handelt sich um eine qualitative vergleichende Längsschnittstudie, in der über drei Jahre hinweg Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund interviewt wurden. Hierzu gab Tabea Schlimbach, DJI ein Interview im Deutschlandradio.
Abschlussbericht

News
19.08.2015

Abschlussbericht der DJI-Qualifizierungsoffensive "Sprachliche Bildung" online

Logo

Um pädagogische Qualität im Bereich sprachlicher Bildungsarbeit nachhaltig weiterzuentwickeln, ist eine fundierte Qualifizierung pädagogischer Fachkräfte grundlegende Voraussetzung. Als ein Beitrag zur Professionalisierung entwickelte und erprobte das DJI unter dem Dach des Bundesprogramms „Schwerpunkt-Kitas: Sprache & Integration“ ein Weiterbildungskonzept auf der Basis des DJI-Ansatzes einer alltagsintegrierten sprachlichen Bildung. Der Qualifizierungs- und Verankerungsprozess stand im Fokus der projektinternen wissenschaftlichen Begleitung, deren Abschlussbericht nun vorliegt. Er dokumentiert das Vorgehen und bereitet wichtige Ergebnisse auf. Demnächst wird außerdem ein umfangreiches multimediales Handbuch für den Einsatz in der Weiterbildung erscheinen.

Abschlussbericht

Letzte Änderung: 19.08.2015 10:56 Uhr